Metallentfernung

  • Hallo, wer kann helfen?
    Ich habe die HD S02.3 und die ND Z47.0
    Dazu die Prozedur 5-779.3 .
    Ich lande in einer Fehler DRG, warum? Was ist falsch?
    Die Prozedur ist doch korrekt?
    Viele Grüße aus Chemnitz
    H.Unger

  • Guten Morgen Heidi Unger,
    warum es nicht geht weiß ich nicht.


    Aber was geht und auch noch korrekt sein müsste:
    5-779.x Andere Operationen an Kiefergelenk und Gesichtsschädelknochen: Sonstige
    5-779.y Andere Operationen an Kiefergelenk und Gesichtsschädelknochen: N.n.bez. :ops:


    Grüße aus München


    Robert Wolf

  • Hallo,


    Gegenfrage: wo hängen Orbitaboden S02.3 und Kiefergelenk 5-779.3 zusammen? Untersuchen Sie nochmals was wo gemacht wurde (OP-Bericht).


    --
    Freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Bei der Konstruktion der DRG D16Z hat man den ICD-Kode S02.3 "Fraktur des Orbitabodens" nicht in die Liste der hierfür gültigen Diagnosen aufgenommen, was m.E. medizinisch korrekt ist, da eine isolierte Orbitabodenfraktur (und nur eine solche wird mit dem Kode bezeichnet) nicht osteosynthetisch versorgt wird und daher auch keine Metallentfernung erfordert.


    (Weniger schön ist allerdings, dass auch der Kode S02.8, mit dem eine Fraktur des Orbitarandes bezeichnet wird, nicht in der Liste der Diagnosen vorkommt...)


    Prüfen Sie doch noch mal, warum die Osteosynthese ursprünglich erforderlich war - und dann kodieren Sie S02.4 :3


    Mit freundlichen Grüßen,


    Markus Hollerbach