Dekubitus mehrfach,verschiedene Schweregrade

  • Hallo Forum,


    wie codiere ich einen Fall mit 3 Dekubitalulcera an 3 Lokalisationen mit 3 verschiedenen Schweregraden (bei Aufnahme, sowas bekommen wir leider häufiger aus Pflegeeinrichtungen!)als Nebendiagnose.


    In den DKR finde ich nur etwas zu Doppelcodierung (bei paarigen Organen).
    Die Mehrfachcodierung mit 3 Dekubituscodes halte ich für nicht zielführend v.a. weil dann ja wieder die Reihenfolge u.U. den CCL-Wert verändert, da ja der 1 Dekubituscode dann die anderen im Groupping auschließen kann ...


    Codieren wir einzig den höchsten Schweregrad und fügen alle Lokalisationen an, klingt das wie wenn der Patient an allen Stellen Ulcera 3ten Grades hätte....halte ich aber trotzdem für die \'vernüftigste\' Alternative oder was meinen Sie?


    Gruß

    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizincontrolling
    Unfallkrankenhaus Berlin

  • Hallo Herr Lückert,


    nach diversen Versuchen in dieser Richtung neige ich dazu, mit drei Codes zu codieren. Das bildet es m.E. am besten ab und hatte bei den von mir versuchten HD S72.10, M16.0 u.a. und ohne oder mit OPS z.B. 5-820.00 keinen Einfluß auf die Schweregrade. Der Grouper gibt bei mehreren L89.-- z.B. an: gültiger Code, CCL 4, aber: nicht verwendet. Welche HD haben Sie denn bei dem Patienten?

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Servus Herr Lueckert,


    im Grunde bleiben meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten:
    Variante A: Sie werfen alles in einen Topf und weichen auf den Schlüssel L89.- aus
    Variante B: Sie kodieren jeden Deku einzeln - wozu ich eher neigen würde -weil sich damit die Möglichkeit eröffnet, jeden Deku einzeln (und damit den erhöhten Pflege- und Behandlungsaufwand) sauber zu dokumentieren. Dies um so mehr, als jeder Deku lt. Ihren Angaben unterschiedlichen Grad aufweist und der ICD hier ausnahmsweise mal sehr detailliert aufschlüsselt.


    mfg


    shadow

  • Hallo,


    hier sollte einzeln verschlüsselt werden. Analog dazu werden ja auch die Verbrennungen z.B. einzeln kodiert und nicht nur die mit Grad 3.
    Der Grouper sortiert die Nebendiagnosen nach ihrem CCL-Wert in absteigender Reihenfolge und führt danach ein Ausschlussverfahren durch. Somit spielt die Reihenfolge keine Rolle. Im letzten Jahr gab es diesbezüglich ja Probleme, die ja aber für die jetzige Version ausgeräumt wurden.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo und danke für die schnelle Antwort,


    das der \'Bug\' mit der Reihenfolge gefixt ist wusste ich noch nicht...


    Dann werden wir jetzt den Dekubitus dreifach verschlüsseln.


    Gruß

    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizincontrolling
    Unfallkrankenhaus Berlin