Verlegung zwischen Kliniken und Psychiatrie/Neurologie

  • Liebe KollegInnen,


    wir haben eine kleine neurologische Abteilung und einen großen psychiatrischen Bereich. Wem ist bekannt, wie die Verlegungsmodalitäten ausgestaltet sind ?


    Wir verlegen intern hin und wieder von der Psychiatrie in die Neurologie oder umgekehrt, was sich auch fachlich durchaus evident begründen lässt. Generieren wir damit zwei Fälle, also DRG-Erlöse in der Neurologie und tagesgleiche Pflegesätze in der Psychiatrie ?


    Zusätzlich bekommen wir von einer operierenden Nachbarklinik PatientInnen zur präoperativen neurologischen Diagnostik, die hier einige Tage behandelt werden. Sind dies - unabhängig von der möglichen Frage einer ambulanten Leistungserstellung - (auch) zwei getrennte Fälle oder wird es eine DRG-Vergütung geben, die dann aufzuteilen ist ? Wie würde ein möglicher "Aufteilungsschlüssel" definiert sein ? Wo sind die sachlichen Grundlagen nachzulesen bzw. wann werden sie wo publiziert ?


    Vielen Dank für alle Tipps und Hinweise,


    mit herzlichen Grüßen
    H. Popp

  • Sehr geehrter Herr Popp, hallo Forum,


    Zitat


    Original von HPopp:
    Wir verlegen intern hin und wieder von der Psychiatrie in die Neurologie oder umgekehrt, was sich auch fachlich durchaus evident begründen lässt. Generieren wir damit zwei Fälle, also DRG-Erlöse in der Neurologie und tagesgleiche Pflegesätze in der Psychiatrie ?


    dass die Psychiatrie in Deutschland (noch) nicht im DRG-System ist, bringt natürlich die von Ihnen genannten Probleme, wobei die Abrechnungsregeln meines Wissens noch nicht offiziell festgelegt wurden.


    Zitat


    Original von HPopp:
    Zusätzlich bekommen wir von einer operierenden Nachbarklinik PatientInnen zur präoperativen neurologischen Diagnostik, die hier einige Tage behandelt werden. Sind dies - unabhängig von der möglichen Frage einer ambulanten Leistungserstellung - (auch) zwei getrennte Fälle oder wird es eine DRG-Vergütung geben, die dann aufzuteilen ist ? Wie würde ein möglicher "Aufteilungsschlüssel" definiert sein ? Wo sind die sachlichen Grundlagen nachzulesen bzw. wann werden sie wo publiziert ?


    Zum Thema Aufteilung von Pauschalen möchte ich hier nur erinnern an Herrn Dr. Brachts (LBK Hamburg) Vortrag auf der Casemixkonferenz 3/2002 über Abteilungsbudgets:
    http://www.mydrg.de/erstkalkulation/apboard/thread.php?id=24

    http://www.mydrg.de/dload/casemix3.doc

    und seine Anmerkungen hierzu in myDRG
    http://dedi694.your-server.de/…read.php?id=449&start=1#0


    Hier geht es zwar nicht um "offizielle" Festlegungen (die gíbt es meines Wissens auch für Verlegungen noch nicht), sondern eher um den theoretischen Hintergrund.
    --
    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Bernhard Scholz
    DRG-Beauftragter
    Kliniken des Landkreises Freyung-Grafenau gGmbH

    [center] Bernhard Scholz [/center]

  • Hallo Herr Popp,


    es gibt den ersten Arbeitsentwurf für die Verordnung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser (FPVO). § 3 Abrechnung bei Verlegung in od. aus Bereich BPflV. § 2 Abschläge bei Verlegung. Schöne Berechnungen, echt was für mathematische Statistik-Fans. Wo er im www zu finden, weiß ich noch nicht. Wir bekamen ihn als BWKG-Mitteilung, also bei DKG od. Ihrer Landes-KG nachfragen.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo allerseits,


    jetzt liegt auch der Referenten-Entwurf und die Begründung vor. Leider noch nicht im www.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Herr Konzelmann,

    Zitat


    Original von Guenter_Konzelmann:
    Hallo allerseits,
    jetzt liegt auch der Referenten-Entwurf und die Begründung vor. Leider noch nicht im www.
    ...


    Soll eigentlich heute noch kommen. Ich warte auch drauf...


    :uhr:



    Gruß
    B. Sommerhäuser