Links / Rechts im Grouper

  • Hallo,


    nun bin ich bei der Problematik des Überleitens der kompletten SAP-IS/H*Med-Datensätze in KODIP-"Erfassen" ;) darauf gestoßen, daß die Rechts/Links-Informationen nicht mit an KODIP übergeben werden und ich so nicht die komplette Akte im "Erfassen" sehe. ;(


    Dann habe ich mal einen Patienten erfaßt, der eine pertrochantäre Femurfraktur links ( :icd:S72.04 li) und eine alte TEP rechts ( :icd:Z96.6 re) hat. Dieser habe ich rechts eine "neue TEP bei nicht voroperierter Hüfte" verpaßt ( :ops:5-820.01 re). :D


    Das Resultat nach dem Groupen sollte erwartungsgemäß eine "Große OP - nicht passend zur Diagnose" sein, denn entweder operiere ich die falsche Hüfte (die mit der TEP) oder ich operiere eine TEP mit der falschen Prozedur (Neue TEP bei nicht voroperierter Hüfte"). ?(


    Raus kommt eine "I03C - Ersatz des Hüftgelenks". :shock1:


    Aber das ist doch eindeutig nen Fehler, wenn ich die andere Hüfte operiere als die, die frakturiert ist, oder?


    Gibt es für Plausibilitätskontrollen eine Liste aller Diagnosen, die seitengetrennt auftreten können und bei denen somit eine Lokalisationsangabe notwendig ist???


    Gruß:x


    Björn

  • Ich finde die Stelle nicht mehr, glaube aber irgendwo gelesen zu haben, daß die Seitenangaben im australischen ICD gar keine Verwendung finden...
    --
    Jan Haberkorn
    Arzt/Medizincontroller
    St. Elisabeth-Krankenhaus Köln

    Jan Haberkorn
    Internist/Medizincontroller
    St. Elisabeth-Krankenhaus Köln

  • Hallo miteinander,


    wenn im DIACOS eine Diagnose eingegeben wird, die seitenrelevant ist, fragt er danach. Folglich ist die Liste hinterlegt. Nur komme ich als einfacher Anwender nicht dran. Ob das bei KODIP ebenso ist, sollten Sie leicht feststellen können. Fragt er Sie, dann hat er sie. Kommen Sie dran? Oder hat jemand anders in Handarbeit eine solche Liste selbst erstellt?


    Kürzlich codierte einer M19.98 R = Arthrose n.n.bez. Hals, Kopf, Rippen, Rumpf, Schädel, Wirbelsäule. Ein RECHTER SCHÄDEL war das!


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo,


    in KODIP ist solch eine Liste nicht vorhanden - man kann sogar den im Ursprungs-Posting erwähnten Fall beanstandungsfrei eingeben und gruppieren lassen ?(


    Das ist so ein Punkt für die Plausibilitätskontroll-Liste.


    Wer so eine Liste hat mit seitenrelevanten DRG, der kann sie bei mir gegen eine Liste aller in der Anästhesie gebräuchlichen/gebrauchten Prozeduren tauschen... ;)


    Viele Grüße:x


    Björn

  • Guten Morgen,


    <guenter_konzelmann>
    Kürzlich codierte einer M19.98 R = Arthrose n.n.bez. Hals, Kopf, Rippen, Rumpf, Schädel, Wirbelsäule. Ein RECHTER SCHÄDEL war das!
    </guenter_konzelmann>


    Mein Lieblingsbeispiel ist


    M21.7_ "unterschiedliche Extremitätenlänge (erworben)"


    Auch hier fragt Diacos nach der Seite ...
    (Mein rechtes Bein ist unterschiedlich lang. Mein linkes nicht.)


    Gruß
    Christian Jacobs

  • Hallo Herr Jacobs,


    die Seitenangabe bezieht sich offensichtlich auf die ERWORBENE Verlängerung oder Verkürzung gegenüber der normalen Extremität.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Herr Konzelmann,


    das war natürlich sehr doof von mir. Ich erinnere mich nicht mehr an den genauen Code, der mich bei Diacos zum Lachen gebracht hat, es war sowas wie der im Attachment.


    Freundliche Grüße


    Christian Jacobs