Mal wieder Diabetes

  • Guten Abend


    heute hat mich ein Kollege gefragt, wie es denn nun mit der Verschlüsselung des Diabetes Typ II (Alterdiabetes) sei. Seine Frage war, wie ein nicht insulinpflichtiger D.m. verschlüsseln wird.Ich muss gestehen, ich bin nach seiner Argumentation, dem nochmaligen Studium der Kodierrichtlinien und des DIMDI auch ein wenig unsicher. Kurz gefaßt, verschlüsselt ihr einen solchen Diabetes mit E11.* oder E13.*. E11.* heißt: nicht primär insulinpflichtiger Diabetes. "Nicht primär" ist klar, aber was ist mit "INSULINPFLICHTIG"? Ein solcher Diabetes ist ja noch nicht insulinpflichtig, also eigentlich damit E.11* nicht korrekt. Wie seht ihr das?


    Herzlichen Dank für eure Antworten


    Dr. Haubold :smokin:

  • Sehr geehrter Dr. Haubold,
    die Sachlage ist sowohl nach den Kodierrichtlinien als auch nach dem ICD-10-Werk völlig eindeutig. Der Typ II-Diabetes, früher inkorrekt auch als Altersdiabetes bezeichnet, ist unabhängig von der Insulinbedürftigkeit mit E11... zu verschlüsseln, eben auch zum Zeitpunkt der Erstdiagnose, zu dem ja meist keine Insulinbehandlung erforderlich ist, meist Diät reicht und gelegentlich eine orale Medikation. Dies steht zum einen in den Kodierrichtlinien 0401b gleich zu Beginn unter der Anmerkung ("Die Behandlung mit Insulin bestimmt nicht den Diabetes-Typ ...") , zum anderen im ICD-Verzeichnis unter den Inkl. von E11.-: Alters-Diabetes; Erwachsenentyp ... . Über E13.. sollte man meiner Ansicht nach überhaupt nur bei Cortison-induziertem Diabetes nachdenken (wenn nicht auch dort E11.. richtig wäre, denn das Cortison ist sicher nicht alleinige Ursache!).
    Viele Grüße aus Ostunterfranken! M.Lorenz:look: