Nebendiagnose Paraplegie führt zur DRG B60B

  • Hallo Forum, mein Grouper erstaunt mich immer wieder:


    HD N39.0 (ok, nicht besonders prickelnd, aber in diesem Fall korrekt)


    Nebendiagnosen E11.91, E86, F03, F06.9, I25.12, E05.9, G82.40


    Durch letztgenannte ND lande ich in B60B, nicht akute Paraplegie. Kann mir jemand sagen, wo der Fehler liegt ?


    Vielen Dank, P. Leonhardt

    Dr. Peter Leonhardt
    Neurologe
    Arzt für Med. Informatik
    Med. Controlling



    I'd rather have a full bottle in front of me than a full frontal lobotomy

  • Hallo,


    das ist kein Fehler. Die DRG B60 ist in 2003 eine Prä-MDC - wird unabhängig von der vorhandenen KhHD angesteuert. Sie können sonstwas mit dem Patienten in 2003 anstellen - wenn der Querschnitt da drin ist, kommen Sie nicht raus. Ist quasi so zu verstehen, wie die Beatmung, die ja auch über fast alles andere dominiert!


    In 2004 wird es die B61 "Akute Erkrankungen und Verletzungen des Rückenmarks" sein. Die B60 wird dann "normal" über die KhHD angesteuert.


    Gruß :x


    Björn

  • Moin Moin,


    Ihre Gruppierungssoftware arbeitet völlig richtig, und auch Sie haben überhaupt keinen Fehler gemacht (es sei denn, Sie haben bei der Verschlüsselung gemogelt I) ).
    Der Sachverhalt ist schnell erklärt: Bei der Basis-DRG B60 handelt es sich um eine Basis-DRG, die in die "Pre-MDC" eingegliedert ist.
    Die Gruppierungssoftware prüft jeden Fall zunächst auf das Vorliegen eines Trigger-Kriteriums der DRGs der "Pre-MDC".
    In ihrem Fall erfüllt Diagnose G82.40 das Triggerkriterium "Nebendiagnose in der Tabelle TAB-B60-2". Damit wird die Basis-DRG B60 festgelegt, noch bevor der Fall in die Gruppierungsalgorithmen der übrigen MDCs eingeht...


    beste Grüsse


    --
    Dr. René Holm
    medControl
    Hamburg

    beste Grüße


    Dr. René Holm, MBA
    elbamed GmbH
    Geschäftsstelle Hamburg

  • Uuuups...
    da haben sich unsere Antworten wohl gerade überschnitten.
    Naja, macht nichts: doppelt hält meistens besser!


    beste Grüsse


    --
    Dr. René Holm
    medControl
    Hamburg

    beste Grüße


    Dr. René Holm, MBA
    elbamed GmbH
    Geschäftsstelle Hamburg

  • Hallo Herr Mehlhorn und Herr Holm, vielen Dank auch!
    P. Leonhardt

    Dr. Peter Leonhardt
    Neurologe
    Arzt für Med. Informatik
    Med. Controlling



    I'd rather have a full bottle in front of me than a full frontal lobotomy

  • Guten Morgen,


    an dieser Stelle sein allgemein darauf hingewiesen, dass man auf der Suche nach Antwort auch die Suchmachiene benutzen kann/sollte.
    Gibt man z.B. dort B60B ein, werden mehrere Post genannt, wo diese Frage beantwortet wird. Selbstverständlich kann und soll auch weiter "live" gefragt werden.
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau