Grouper 2004 fertig, aber die Bücher nirgendwo zu finden

  • Hallo,


    entschuldigt die ungeschickte Frage:


    Wo sind denn die Definitionshandbücher Version 2004 (also die mit den neuen Codes drin) zu finden?


    Ich finde beim InEK immer nur die Version 2003/2004 (also mit den alten ICD 10 V2.0 und OPS 301 V2.1).
    Die Grouper sind schon nach den neuen Handbüchern zertifiziert (24.11.2003), aber die Handbücher finde ich nirgendwo.


    Wird es die Tabellen auch als Download geben oder muß man sich die selbst abtippen?


    Wer kann mir helfen?


    Gruß:x


    Björn

  • Moin Moin,


    da waren die EDVler schneller als die Leute der Abteilung Medizin vom InEK. Nach deren Aussage können die die Definitionshandbücher erst Anfang Dezember veröffentlichen, legen sich aber nicht auf ein Datum fest.
    Die Basis-Daten sind fertig (deshalb konnten die Grouper ja auch bereits "gefüttert" werden). Aber die Zusammenstellung als Definitionshandbücher benötigt halt etwas mehr Zeit...


    Ich bin auch schon ausgesprochen neugierig! Ist ja wie Advent, dieses Warten auf die Version 2004...


    beste Grüsse


    --
    Dr. René Holm
    medControl
    Hamburg

    beste Grüße


    Dr. René Holm, MBA
    elbamed GmbH
    Geschäftsstelle Hamburg

  • Mit welcher Berechtigung werden eigentlich die EDV-Firmen früher mit Informationen beliefert, als die Zielgruppe des DRG-Systems, die Krankenhäuser ?
    Wer rechtzeitig 1000 € an das InEK überwiesen und einen Vertrag unterschrieben hat, hat diese Daten bereits - ich finde, dies ist ein Skandal und eine Ohrfeige für alle, die sich bemühen, das System zum Laufen zu bringen. Auch den Fachgesellschaften, die mit zahlreichen Änderungsvorschlägen versucht haben, die sachgerechte Weiterentwicklung zu unterstützen, werden die Informationen vorenthalten, die zum Verständnis des Systems eigentlich erforderlich sind (Grouper-Spezifikationen). Warum diese Geheimniskrämerei ?
    --
    Dr. Rolf Bartkowski
    Arzt f. Chirurgie, Med. Informatik
    DGCH, Berlin

    Dr. Rolf Bartkowski
    Arzt f. Chirurgie, Med. Informatik
    Berlin

  • Moin Moin,


    einerseits sind Sie natürlich verständlicherweise empört: gleiches Recht für alle.
    Auf der anderen Seite bin ich aber auch froh, dass die EDV-Firmen nicht erst mit der Erstellung der Gruppierungssoftware beginnen konnten, als die Definitionshandbücher veröffentlicht wurden (für alle, die sie noch nicht entdeckt haben: http://www.gdrg.de). Dadurch müssen wir jetzt nicht so lange auf das Vorliegen der Gruppierungssoftware warten.
    Ich mutmasse, dass Ihre Verärgerung nicht in demselben Umfang gegeben wäre, wenn die Veröffentlichung der DRG-Version 2004 bereits im Sommer 2003, also rechtzeitig für alle Beteiligten, erfolgt wäre. Für die knappe Vorbereitungszeit dürfen wir hier aber nicht die falschen, nämlich die Mitarbeiter des InEK, verantwortlichen machen (wenn auch indirekt). Ich kann mir gut vorstellen, das da in den letzten Tagen und Wochen mit Hochdruck gearbeitet wurde...
    In diesem Sinne: Die Definitionshandbücher sind nun endlich da, und bald auch die Gruppierungssoftware. Und so freue ich mich über die in meinen Augen weise Entscheidung. Darüber darf man durchaus aber gern auch anderer Meinung sein...


    beste Grüsse



    --
    Dr. René Holm
    medControl
    Hamburg

    beste Grüße


    Dr. René Holm, MBA
    elbamed GmbH
    Geschäftsstelle Hamburg



  • Guten Abend,


    zum Vergleich:


    Deutscher Corporate Governance Kodex
    Die von der Bundesministerin für Justiz im September 2001 eingesetzte Regierungskommission hat am 26. Februar 2002 den Deutschen Corporate Governance Kodex verabschiedet.


    Der Kodex besitzt über die Entsprechenserklärung gemäß § 161 AktG (eingefügt durch das Transparenz- und Publizitätsgesetz, in Kraft getreten am 26.07.2002) eine gesetzliche Grundlage.



    z. B: Transparenz



    http://www.corporate-governance-code.de/ger/kodex/6.html




    Gruß


    Eberhard Rembs