richtige Kodierung für "Lewy-Body-Demenz" ?

  • Liebe KollegInnen,


    wir stehen vor der Frage der korrekten Kodierung für eine \"Lewy-Body-Demenz\", ein Begriff, der nach meiner Kenntnis nicht im ICD-10 hinterlegt ist.


    Nur zur Erinnerung: Das Erkrankungsbild setzt sich aus fluktuierenden cerebralen Störungen / Abbauprozessen in Verbindung mit optischen Halluzinationen und einer Parkinsonsymtomatik zusammen. Fakultative Symptome (z. B. Stürze, Synkopen, andere Halluzinationen etc.) ergänzen das Bild (als eigenständige Symptome kodieren und den besonderen Mehraufwand dokumentieren ?).


    Wie wird das Erkrankungsbild in anderen Kliniken abgebildet ?


    Danke und Gruß
    Popp

  • Zitat


    Original von Popp:
    \"Lewy-Body-Demenz\", ein Begriff, der nach meiner Kenntnis nicht im ICD-10 hinterlegt ist


    Hallo Herr Popp! Sie haben recht, das ist ziemlich erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Lewy-Body-Demenz mit 15% die zweithäufigste Demenzform im Alter ist. Fragen Sie doch mal das DIMDI und teilen Sie uns Ihre Antwort hier mit.



    Zitat


    Original von Popp:
    Nur zur Erinnerung: Das Erkrankungsbild setzt sich aus fluktuierenden cerebralen Störungen / Abbauprozessen in Verbindung mit optischen Halluzinationen und einer Parkinsonsymtomatik zusammen.


    Danke für die Erinnerung :-)


    Analog der Alzheimer-Logik im ICD bietet sich die Kodierung


    G25.8 (Sonstige n.b. extrapyramidale Krankheiten und Bewegungsstörungen)
    F02.8* (Demenz bei andernorts klassifizierten Krankheiten)


    an. Spezifischer gehts wohl nicht, insbesondere wäre die F02.3 falsch, da es sich hier eben nicht um ein primäres Parkinson-Syndrom handelt.


    Zitat


    Original von Popp:
    Fakultative Symptome (z. B. Stürze, Synkopen, andere Halluzinationen etc.) ergänzen das Bild (als eigenständige Symptome kodieren und den besonderen Mehraufwand dokumentieren ?).


    Solange es keinen spezifischen Code für die Lewy-Body-Demenz gibt, sollten Sie das so tun, da die von Ihnen genannten Symptome nicht regelhaft zu G25.8 oder F02.8 dazu gehören (DKR D002).


    Andere Meinungen ?



    Schöne Grüße,

    Dr. Peter Leonhardt
    Neurologe
    Arzt für Med. Informatik
    Med. Controlling



    I'd rather have a full bottle in front of me than a full frontal lobotomy

  • Hallo Forum,


    ich habe inzwischen bei DIMDI nachgefragt:


    Auch von dort wird die G20+ in Verbindung mit der F02.3* favorisiert. Alternativ wird noch die Kombination G25.8+ (bei Nachweis anderer extrapyramidaler Störungen)in Verbindung mit F02.-* für die Demenz vorgeschlagen.


    Zusätzliche Symptome werden nach dieser Auskunft nicht kodiert, da sie im genannten Diagnosekode abgedeckt werden.


    Gruß
    Popp

  • OK, wenn das DIMDI das so will... neurologisch gesehen nur bedingt sinnvoll, aber seis drum.

    Dr. Peter Leonhardt
    Neurologe
    Arzt für Med. Informatik
    Med. Controlling



    I'd rather have a full bottle in front of me than a full frontal lobotomy