SUCHTOOL

  • Hallo liebes Forum,


    das ist ein kleiner Hilferuf. Ich suche ein Tool, welches mir nach Eingabe der DRG-Bezeichnung den dazugehörigen Text ausgibt, event. mehr.....
    Gibt es soetwas? Und wenn ja, wo!?


    Mit verzweifelten Grüssen


    Dirk Hohmann :shock1:

  • Guten Morgen,


    versteh ich Sie da richtig: Sie möchten z.B. "A06Z" eintippen und geliefert werden soll "Tracheostomie / Beatmung >96 Stunden, CW 20,09"
    - und das als Stand-alone-Tool?


    Oder suchen Sie eine entsprechende Liste der DRGs, die sie in Excel, Access oder was auch immer einbinden können?
    Sowas gibts im Internet an jedem dicken Baum, ich denke, auch hier im Download.
    Das kann ich Ihnen aber auch mailen.


    Grüße
    Christian Jacobs

  • Hallo Herr Hohmann, in DIACOS ist diese Möglichkeit vorhanden. Die Text-Übersetzung gefällt mir am besten von allen, die ich kenne. Die Infos sind recht gut. Z.B. auch die durchschnittliche Verweildauer DVD, die OPS-Codes, z.T. auch ICD. Diese letzteren habe ich eben erst entdeckt dank Ihrer Anfrage. Till Eulenspiegel: "Du bist so alt wie eine Kuh und lernst doch immer noch dazu!"



    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Herr Hohmann, hallo Herr Konzelmann, hallo Forum,


    <Guenter_Konzelmann>
    Hallo Herr Hohmann, in DIACOS ist diese [DRG -> Text, Anm. cjacobs] Möglichkeit vorhanden. Die Text-Übersetzung gefällt mir am besten von allen, die ich kenne. Die Infos sind recht gut. Z.B. auch die durchschnittliche Verweildauer DVD, die OPS-Codes, z.T. auch ICD
    </Guenter_Konzelmann>


    <Guenter_Konzelmann in einem anderen Thread>
    [Frage war: DRG -> zugeordnete ICD-Codes]
    die Funktionalität ist z.B. in DIACOS schon eingerichtet, nur werden die ICD-Codes natürlich noch nicht angezeigt
    </Guenter_Konzelmann>


    Diacos zeigt eine ganze Menge an, das System dahinter kann aber ich nur erahnen, wer weiss Genaueres?


    Beispiele:


    DRGs G61A und G61B - Diacos zeigt die zugeordneten Hauptdiagnosen an, klar - keine Prozeduren, da konservative DRG, keine Nebendiagnosen, da unnötig, weil streng nach CCL


    DRG B70A - Diacos zeigt an: Hauptdiagnosen, Nebendiagnosen, die in diese DRG führen (logisch, da hier CCL-unabhängig), sowie Prozeduren (Beispiel PEG), mit denen direkt hier der höchste Schwergrad angesteuert wird


    DRG G03A - Diacos zeigt Hauptdiagnosen und Prozeduren an


    DRGs G03B und G03C - Diacos zeigt nur Prozeduren an


    DRG A06Z - Diacos zeigt alle Tracheostomie-Codes an, nicht aber den OPS 8-718.2


    Ausserdem kann ich Haupt- und Nebendiagnosen (Beispiel B70a) in der Liste nicht unterscheiden und begreife nicht, wofür der Doppelpunkt am Anfang eines Eintrags steht.


    ?(


    Wer kann mir da weiterhelfen?


    Grüße
    Christian Jacobs

  • Nachtrag:


    Zur Verwendung als "Def. Manual Ersatz" taugt Diacos (5.3) m.E. nur bedingt. Den DRGs (unter Info) zugeordnet sind nicht ICD und OPS Codes, sondern ICPM (und das teilweise unvollständig...), was zu Verwechslungen führen kann.
    Beispiel: DRG G44 sonstige Koloskopien ... - Hier finden sich anstelle der OPS-Codes aus 1-650ff die ICPM-Pendants aus 1-640ff (was wie OPS: ERCP aussieht).
    Zur Erläuterung: Hier geht es nur um die unter "DRG-Info" aufgelisteten Tabellen, nicht um den Groupingprozess von Diacos.
    Dieser funktioniert soweit, ich sehen kann korrekt mit OPS-301-2.1


    Freundliche Grüße
    Christian Jacobs

  • Hallo Herr Jacobs,


    Sie können in DIACOS unter DRG/FPSE einstellen, welche Klassifikationen verwendet werden sollen und zwar nur in sinnvollen Kombinationen. Es wird dementsprechend das Grouping über Mapping oder nativ durchgeführt.


    Auszug Kurzanleitung ID DIACOS: Ein Doppelpunkt vor einem Katalogtext zeigt an, daß dieser bei der Codierung im Dialogverfahren nicht gesucht und angezeigt wird. Es handelt sich dabei um unspezifische Texte oder um Basiszeilen der ICD-9 / ICD-10, deren Inhalt schon in anderen Katalogtexten vertreten ist. Bei der Codierung im Katalogverfahren erscheinen diese Texte, und es ist möglich, darauf zu codieren.


    G03A Carcinome
    G03B Eingriffe .... außer bei Ca
    G03C dito , d.h. hier sind für das Splitting nur Prozeduren relevant, die ICD wird schon früher geprüft (Principle diagnoses in table TAB-G03-1)


    B70A: Es gibt Principle diagnoses für ADRG B70 in TAB-B70-1 und Additional diagnoses für DRG B70A in table TAB-B70-2. In DIACOS wird dies nicht sichtbar bzw. nur schwer nachvollziehbar und sichtbar: wenn von unten nach oben selektiert beginnend mit C findet man die TAB-B70-1, in B können viele andere CCL-relevante ICD vorkommen, die die PCCL heben, in A die in TAB-B70-1 zusätzlich, d.h. alle aus TAB-B70-1 und -2




    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Herr Konzelmann,


    <guenter_konzelmann>
    Sie können in DIACOS unter DRG/FPSE einstellen, welche Klassifikationen verwendet werden sollen und zwar nur in sinnvollen Kombinationen.
    </guenter_konzelmann>


    Das wusste ich nicht, hab ich mal gemacht (von ICD1.3/ICPM auf ICD2.0/OPS2.1).


    <guenter_konzelmann>
    Es wird dementsprechend das Grouping über Mapping oder nativ durchgeführt.
    </guenter_konzelmann>


    Nein, die Einstellungen im Menü DRG/FPSE haben (bei mir) mit dem Grouping garnichts zu tun. Das hat mein Diacos schon immer brav mit den aktuellen Codeversionen getan. Genauso die Suche oder Kataloganzeige.
    Daher nahm ich an, dass diese Einstellungen für alle Untermenüs gelten - tun sie aber wohl nicht, denn für das "Definitions Manual für Anfänger" muss man sie eigens einstellen (was soll das?)


    <guenter_konzelmann>
    Ein Doppelpunkt vor einem Katalogtext zeigt an, daß dieser bei der Codierung im Dialogverfahren nicht gesucht und angezeigt wird.
    </guenter_konzelmann>


    Man lernt nie aus ...


    <guenter_konzelmann>
    Es handelt sich dabei um unspezifische Texte oder um Basiszeilen der ICD-9 / ICD-10, deren Inhalt schon in anderen Katalogtexten vertreten ist. Bei der Codierung im Katalogverfahren erscheinen diese Texte, und es ist möglich, darauf zu codieren.
    </guenter_konzelmann>


    Warum das akute Ulcus ventriculi (egal ob blutend, perforiert oder was auch immer) hier keinen Doppelpunkt hat, das chronische solche aber (egal ob blutend, perforiert oder was auch immer), erschließt sich mir aber nicht.


    Auch wenn ich in allen Menüs, die ich finden kann, die aktuellsten Codeversionen auswähle, bleiben Macken:


    Der Code 8-718.2 fehlt noch immer bei der DRG A06Z.
    Gegroupt wird aber nach wie vor immer in die A06Z, wenn er vorhanden ist, und dies völlig unabhängig davon, ob unter DRG/FPSE nun ICPM, OPS 2.1 oder 0.3 ausgewählt ist.


    Aber: je mehr man drin rumwühlt - ganz schön mächtiges Teil, das Diacos ...


    Grüße
    Christian Jacobs

  • Hallo Herr Hohmann,


    Zitat


    Ich suche ein Tool, welches mir nach Eingabe der DRG-Bezeichnung den dazugehörigen Text ausgibt, event. mehr.....
    Gibt es soetwas? Und wenn ja, wo!?


    Ich hab mir ein Excel-AddIn geschrieben, welches die Funktionen OPSText, ICDText und DRGText bereitstellt, die zu einem gegebenen Code den dazugehörigen Text ausgeben. Liesse sich bei Bedarf auch problemlos als Standalone-Tool umstricken. War es das, was Sie suchen...?


    Mit freundlichen Grüßen,


    Markus Hollerbach

  • Hallo Herr Jacobs, Hallo Herr Konzelmann,


    danke für die Hinweise, leider habe ich nur einen "rudimentären Diacos", finde die Ausführungen trotzdem interessant. Vielleicht werden meine Rudimente doch irgendwann mal ausgebaut!!


    Mit internettem Gruß aus dem verregneten Sachsen-Anhalt


    D. Hohmann

  • Hallo Herr Jacobs,


    Zitat


    Original von cjacobs:
    Der Code 8-718.2 fehlt noch immer bei der DRG A06Z.
    Gegroupt wird aber nach wie vor immer in die A06Z, wenn er vorhanden ist, und dies völlig unabhängig davon, ob unter DRG/FPSE nun ICPM, OPS 2.1 oder 0.3 ausgewählt ist.


    der Code wird offenbar auch bei Diacos in Beatmungsstunden umgesetzt, mit denen dann gegroupt wird (im australischen Manual unter Functions, Bd. 2 S. 445).


    s. auch Beitrag vom 21.11.2001 und Beitrag vom 22.11.2001.


    --
    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Bernhard Scholz
    DRG-Beauftragter
    Kliniken des Landkreises Freyung-Grafenau gGmbH

    [center] Bernhard Scholz [/center]


  • Hallo Herr Hohmann,


    versuchen Sie doch mal unsere Suchmaschine LuMriX. Ermöglicht die Suche in Dt. Kodierrichtlinen, ICD-10 v1.3/2.0, AR-DRG v4.1, OPS v2.1.


    Mit freundlichen Grüßen,
    H. Baumhaus