BQS tot? AQUA? Wie weiter

  • Tag,


    Weiß jemand, wie es weiter geht?


    Einerseits ist die sektorenübergreifende QS angekündigt,
    andererseits ist kaum vorstellbar, wie die ext. QS bis zum Jahreswechsel neu aufgesetzt werden kann.


    Nachdem die BQS auch gerichtlich gestoppt ist, scheint mir, als hätte man die Axt direkt an das einzig funktionierende Verfahren gelegt. :e_gimli:


    Die Spezifikationen für 2010 waren aber schon erarbeitet.


    Außerdem hatte doch die BQS noch im August neue Entwicklungsaufträge.


    Das passt nicht zusammen. Wer weiß was? Gerne auch per PN.


    Herzlichen Dank


    merguet

  • Gute Frage, wäre ich auch interessiert,
    offiziell gibt es wohl nur die Info des G-BA:
    \"Ein Teil des Auftrags umfasst die Umsetzung der externen stationären Qualitätssicherung, die AQUA zum 1. Januar 2010 von der Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung (BQS) übernehmen wird.\"


    ?

    Uwe Neiser







  • Hallo,


    man beachte die allgemeine Ratlosigkeit...
    Nächster interessanter Schritt dürfte die (ohne einen Zeitpunkt angekündigte) Veröffentlichung des Methodenpapiers durch AQUA sein.


    Warten wir es ab...


    Viele Grüße, J.Helling

  • Hallo,


    fragt sich nur ob die BQS Methoden übernommen, neu erfunden ... werden.


    Gehen den die Daten dann an die Aqua über?


    Wird spannend:-)

    Uwe Neiser







  • Hallo,



    Zumindest der letzte Satz lässt hoffen, dass nicht alles im Chaos endet.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Moin Forum,


    ein kurzer Bericht vom GBA-Forum
    Qualitätssicherung: Die Zukunft hat begonnen.


    1. Konkrete Hinweise auf das Verfahren oder den Zeitplan gab es nicht. Nur wenige Ansätze des Verfahrens schimmerten durch.
    2. Die Grabenkämpfe der Beteiligten am Verfahren waren trotz aller Konsensbemühungen deutlich sichtbar
    3. Die Kassenvertreter brachten ihr Interesse an Selektivverträgen zum Ausdruck
    4. Die KBV hat es sowieso schon immer besser gemacht
    5. Die DKG verwies auf die Erfolge der Ext. QS
    6. Die Patientenvertreter brachte zwar berechtigte Anliegen vor, die Vorschläge zur Umsetzung in der QS waren aber Interessengetrieben und klientelpolitisch.
    7. Die GQMG zeigte sich enttäuscht, dass Ihre Vorschläge nicht einmal eine Eingangsbestätigung beim GBA nach sich gezogen hatten.
    8. Prof. Sczesceny vom AQUA- Institut hielt den gleichen Vortrag wie im September in Düsseldorf. Konkretes? Fehlanzeige.
    9. Herr Leber mahnte Tempo an, um bis Arpil 2010 Verfahrenseckpunkte zu formulieren und 2012 erstmals Daten zu bekommen.


    Dünne Suppe, alle Beteiligten, mit denen ich gesprochen habe, schwankten zwischen Enttäuschung und Ärger.
    Zumal klar sein dürfte, dass das Ganze jetzt eingekocht wird und dann von den Beteiligten ausgelöffelt werden muss.


    Gruß


    merguet

  • Moin.


    In der heißen Phase des Jahresabschlusses hat die bqs ihre Online-Seite eingestampft. Die BQS ist zwar im Web noch verfügbar, allerdings um einige wesentliche Funktionen (z.B. DS-Beschreibungen) erleichtert.


    Die Zuständigkeit sei auf die AQUA übergegangen, heißt es bei der BQS.


    Bei der AQUA versichert man die Abhilfe bis kommede Woche.


    Gruß


    merguet