Hauptdiagnose bei Hypoglykämie bei Diabetes

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,


    wahrscheinlich bin ich nur zu dumm zum Suchen, aber vielleicht können Sie mir helfen.



    Ein Typ-II-Diabetiker wird bei regulärer Selbstmedikation mit Zeichen der Unterzuckerung wegen Hypoglykämie (BZ 40 mg%) stationär aufgenommen. Er ist nicht komatös, weitere Komplikationen/Manifestationen des Diabetes bestehen nicht.


    1. Wie ist die Hauptdiagnose zu kodieren?


    Dazu folgende Gedanken:


    2. Handelt es sich hierbei um die Behandlung der Grunderkrankung oder um die Behandlung einer Komplikation?


    3. Falls es sich um die Behandlung eine Komplikation handelt, darf ich dann mit E11.6 verschlüsseln, weil ja die ---.6 der Behandlung der Grunderkrankung vorbehalten ist?


    4. Ist die Hypoglykämie eine Entgleisung (5. Stelle = 1)?




    Schon einmal vielen Dank


    Medman2

  • Hallo Medman2,


    hier hilft womöglich ein Blick in die ICD. Dort steht unter .6 ausdrücklich Hypoglykämie.


    Schöne Woche


    Elsa

  • Hallo Medman2,


    die Hypoglykämie ist eine sonstige näher bezeichnete Komplikation und ist, wie Elsa schon schrieb, mit der E11.60 zu kodieren.


    Gruß
    CoDiBer

  • Hallo diedrei,


    Sie betrachten die Hypoglykämie schlicht als Entgleisung und kodieren dementsprechend mit E**.91
    Dem steht der ICD (siehe unter E**.6*) entgegen, zudem die aktuelle Stellungnahme der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (Seite 5)


    http://www.deutsche-diabetes-g…itionspapiere_DDG_DRG.pdf
    .


    Hallo Elsa und CoDiBer,


    Sie kodieren die Hypoglykämie als behandelte Komplikation des Diabetes mit der vierten Stelle 6. Nach ICD kommt das hin, allerdings nicht nach DKR. Laut DKR wird als vierte Stelle 6 benutzt bei behandelter Grunderkrankung Diabetes (mit einer vorliegenden Komplikation):
    (Beispiel 2 - E10.60: "Durch diese Kodierung wird angezeigt, dass eine bekannte, nicht behandlungsbedürftige Komplikation (Manifestation) des Diabetes mellitus vorliegt, die die Kriterien der Nebendiagnosendefinition nicht erfüllt und somit nicht gesondert kodiert wird.")


    Tja, das kann doch nicht so schwer sein???


    Ich weiß es aber auch nicht, deshalb frage ich.


    Viele Grüße


    Medman2

  • Hallo Medman2,


    die Erläuterung zu E10.60 bezieht sich nur auf das Beispiel, bei dem eine andere Manifestation vorlag, die aber nicht zur Aufnahme geführt hat.
    Hier führt die Hypoglykämie zur Aufnahme, deshalb ist der spezifische Kode für die Manifestation (bei der Hypoglykämie die .6; bei einer Nephropathie wäre es die .2) an der 4. Stelle zu kodieren.
    Ich sehe es wie Elsa und CoDiBer.


    Gruß
    B.W.

  • Hallo Kodierer2905,


    Zustimmung hinsichtlich der Hauptdiagnose diabet. Nephropathie mit .2 bei Behandlung als Komplikation.


    Analog wäre die .4 Hauptdiagnose bei Behandlung der diabet. Neuropathie als Hauptdiagnose.



    Meines Erachtens ist aber die .6, .7 und die .9 als Hauptdiagnose der Behandlung der Grunderkrankung Diabetes vorbehalten,


    siehe Hinweis zu Beispiel 3: "In diesem Fall wird für die 4. Stelle des Diabetes-Kodes „.6“ gewählt, um durch diese Kodierung die Behandlung eines entgleisten Diabetes mellitus von der Behandlung einer Komplikation (Manifestation) zu unterscheiden (siehe auch Beispiel 6) und um dadurch eine sachgerechte Eingruppierung im DRG-System zu erreichen."


    Daher habe ich das Problem, die Komplikation Hypoglykämie als Hauptdiagnose mit .6 zu kodieren, würde es aber gezwungenermaßen auch so machen.


    Gibt es andere Meinungen?


    Viele Grüße


    Medman2

  • hallo medman2!


    ihre aussage, die .6 sei bei der HD der behandlung der Grunderkrankung DM vorbehalten ist nicht drg-konform.


    Bei der HD-codierung des DM haben Sie bei einem patienten mit einer ( einzigen ) Komplikation zu entscheiden, was hauptsächlich die aufnahme veranlasste:
    - die Behandlung der Grundkrankheit DM
    - die behandlung der Komplikation


    In Ihrem fall war es die unterzuckerung, welche die aufnahme veranlasste und diese Komplikation wurde auch behandelt.
    Wenn die behandlung einer komplikation im vordergrund steht, dann ist nach dem Satz von S.76 ( DKR 2012 ) zu kodieren:
    "Sofern Komplikationen des Diabetes mellitus vorliegen und die Behandlung einer Manifestation im Vordergrund steht, ist E10-E14, vierte Stelle entsprechend dieser Manifestation, zu kodieren gefolgt vom entsprechenden Kode für diese Manifestation."


    Nach der feststellung das eine komplikation die Hd ist, springen Sie von S.74 ( DKR 2012 ) direkt zu S.76.
    Der übersprungene abschnitt behandelt die regeln für die hd bei Behandlung der Grundkrankheit DM.
    Diese regeln gehen Sie aber gar nichts an, wenn Sie eine komplikation kodieren!


    Codierung:
    Die Unterzuckerung bei Typ 2 DM ist nach systICD mit " mit sonstigen näher bez. Komplikationen" E11.60 zu kodiern, gefolgt vom
    Kode für die manifestation, E11.60.
    Der grouper kommentiert diese buchstabengetreue codierung mit " Duplikat der HD "
    (bei entgleister stoffwechsellage entsprechend E11.61)


    mfg ET.gkv

  • Hallo ET.gkv,


    nun sind aber die DKR keine Rechenanweisung mit Sprungverweis (if ... goto ...).


    Die Formulierung zu Beispiel 3
    "In diesem Fall wird für die 4. Stelle des Diabetes-Kodes „.6“ gewählt, um durch diese Kodierung die Behandlung eines ... Diabetes mellitus von der Behandlung einer Komplikation (Manifestation) zu unterscheiden (siehe auch Beispiel 6) und um dadurch eine sachgerechte Eingruppierung im DRG-System zu erreichen"
    sagt m.E., dass die vierte Stelle 6. eigentlich für die Kodierung einer Behandlung der Grunderkrankung, nicht von Komplikationen vorbehalten ist. Die Hypoglykämie ist aber eine Komplikation.


    Ich würde es aber auch so kodieren.


    Viele Grüße


    Medman2

  • Hallo an die Gemeinde,


    ich möchte noch einmal an das Thema anknüpfen.


    Wie kodiere ich bei einer Hauptdiagnose, die nicht aus dem Diabetes-Bereich kommt, einen Diabetes als Nebendiagnose, der beispielsweise einmal eine Hypoglykämie aufweist und entsprechend mit Glukose behandelt wurde?


    z.B. mit E11.60 plus ggf. E16.?


    Viele Grüße


    Medman2