pathologische Humerusfraktur, unklarer Primarius, Frage: Hauptdiagnose.

  • Liebes Forum,


    ich habe hier eine Fallkonstellation mit unklarer HD.


    Aufnahme über die Notaufnahme mit Oberarm- Schmerz. Im Röntgen: V.a. pathologische Fraktur. CT: RF Lunge + RF Mamma.
    Arbeitsdiagnose: pathologische Humerus-# bei V.a. Bronchialkarzinom (NSCLC)
    OP: geschlossene Reposition mit Nagelosteosynthese.
    Pathologie: ...passend zu einem Adenokarzinom. pulmonal nicht beweisend, da TTF1 negativ. Weiterhin sollte ein Primärtumor im Bereich des Urogenitaltraktes und pancreatico- biliären Systems ausgeschlossen sein.
    Wunde zeitlos, Pat. stabil. Verlegung in die innere Abteilung zur weiteren Diagnostik.
    Pat. und Angehörige lehnen weitere Diagnostik ab, Pat. zunehmend vigilanzgemindert mit respiratorischer Partialinsuff.
    Gespräch über infauster Prognose. Morphin-Perfusor.


    Pat. verstirbt.


    Vorschläge für die Hauptdiagnose?


    C79.3 *M90.72
    C80.0
    C34.0


    Vielen Dank.

  • Moin,


    wie kommen sie denn auf die C79.3? Ich denke eher C79.5 mit der M90.72. Die C80 in Kombination mit der C34 geht auch nicht, dann hätten sie ja einen Primär Tumor. Also nur C80 und den Rest können sie ja mit D Ziffern abarbeiten....


    Gruß Attila

  • Tja früher gabs noch die Pathologie nach Tot im Krankenhaus, dann hätten Sie eine sichere Diagnose. Aber Malignom unbekannten Ursprungs triffts ja irgendwie, plus Metastase.

  • Hallo,
    nun kam der Patient ja primär nicht zur Behandlung eines Primums oder von Metastasen, sondern zur Diagnostik bei Oberarmschmerzen. Behandelt wurde eigentlich nur eine Fraktur. Weder Metastasen noch Primum wurden spezifisch behandelt. Da die Fraktur aber metastasenbedingt war bleibt natürlich de Fraktur nur C79.5 * M90.72. Trotzdem scheint ja einiges an Diagnostik zur Primumsuche gelaufen zu sein. Müsste da nicht die C80 als HD kodiert werden und C79.5 * M90.72 ND werden?


    MfG findus

    MfG findus

  • Hallo,


    warum das denn? Weil das der Anfang allen Übels ist? Würden sie doch bei Thrombose und Lungenembolie auch nicht machen oder?


    Gruß Attila

  • Hallo attila,


    Würden sie doch bei Thrombose und Lungenembolie auch nicht machen oder?

    da gibt es ja auch keine gesonderte DKR.


    MfG findus

    MfG findus

  • Hallo,


    welche gesonderte DKR soll es denn in dem Fall mit der C80 sein? Die Aufnahme erfolgte wegen der Problematik im Oberarm... Ergebnis Fraktur und Metastase. Primär-Tumor nicht gefunden... Nach welcher DKR soll jetzt die C80 die HD werden?...


    Gruß Attila

  • Hallo attila,



    0201n...


    "...Erfolgt die Aufnahme zur Diagnostik/Behandlung des primären Malignoms, ist das primäre
    Malignom als Hauptdiagnose-Kode zuzuweisen".


    Wenn sie einen Patienten aufnehmen wegen irgendwelcher Beschwerden, dabei Metastasen entdecken, dann werden sie im ersten Aufenthalt doch auch immer versuchen das Primum zu diagnostizieren? Und sie haben eigentlich weder das Primum noch die Metastase behandelt.


    MfG findus

    MfG findus

  • Hi Zusammen,
    Attila könnte Recht haben.
    In den DKR und auch im Beschluss des Schlichtungsausschuss vom 4.7.2016 ist immer nur die Rede von "Primärtumor bei Aufnahme bekannt". Da ist es dann tatsächlich so, dass er als HD kodiert werden darf, wenn `diagnostische oder therapeutische Maßnahmen in direktem Zusammenhang mit dem Primärtumor´ durchgeführt wurden.
    Das würde hier heißen. Metastase plus Fraktur sind HD (gehören ja mit +* zusammen) und der Tumor ND, wenn der Tumor nicht behandelt wurde. Sobald es Diagnostik oder Therapie gab, ist der Tumor HD, auch wenn die Aufnahme wegen der Metastase oder der Fraktur erfolgte.
    Hier war aber nun der Primarius gar nicht bekannt. Das regelt die DKR nicht, oder übersehe ich etwas? Und wenn es nicht speziell geregelt ist, müsste ja die normale HD-Definition greifen und Metastase*Fraktur sind HD. Tumor dann ND, wenn er die ND-Definition erfüllt. Ich habe die Beschreibung oben so verstanden, dass weitere Diagnostik abgelehnt wurde. Aber das müsste man dann ja genau aus der Akte erkennen.