Morbus Crohn

  • Hallo Forum,


    kleiner Patient (4 Jahre) wird entlassen mit HD K509 Morbus Crohn,
    ND sind u. a. A080 Enteritis durch Rotaviren.


    Frage: Muß in diesem Fall nicht die Enteritis die HD werden, weil sie akut ist????


    Viele Grüsse aus Niedersachsen im Sprühregen


    Claudia
    :chili: :chili: :chili:

  • Hallo Claudia,


    wenn nur die beiden Diagnosen zur Auswahl stehen und beide nach Analyse die stationäre Aufnahme begründen, können Sie zwischen den beiden die HD wählen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Winter
    Berlin

  • Hallo Frau Lindner,


    ich denke es kommt darauf an, was während des stat. Aufenthaltes therapiert worden ist. Wurde "nur" eine Antibiose durchgeführt, würde ich die Enteritis als HD schlüsseln. Wurde auch der M. Crohn therapiert, können Sie sich aussuchen, welche HD Sie nehmen.


    Grüssle
    :huhn:
    M. Buttler
    :buck:

  • Hallo Frau Lindner,


    vielleicht geben Sie ein paar mehr Hintergrundinfos zu dem geschilderten Fall. M. Crohn schon vorher bekannt oder jetzt erstmalig diagnostiziert? Was führte zum KH-Aufenthalt, etc.
    Eine Antibiose zur Therapie der Rotaviren-Enteritis haben wir früher nicht vorgenommen...;)


    Gruß
    B. Sommerhäuser

  • Hallo,


    das macht die Wärme....


    Natürlich wird keine Antibiose durchgeführt eine symptomatische Therapie zur Regulierung der Elektrolyte etc.
    Ich wollte mit meinem Beitrag eigentlich erreichen, daß die Therapie und die Diagnostik genauer hinterfragt werden muss, um zu einem Ergebnis der Kodierung zu kommen.


    Schwitzende Grüsse


    :drink:
    M. Buttler