5-344.4 Partielle Pleurektomie

  • Guten Tag


    Bei einem Patienten mit einer Pleuraasbestose wird eine diagnostische Thorakoskopie durchgeführt. PE\'s wurden 2 mal entnommen. Aufgrund der Grösse der PE\'s 35*25mm hat der Chirurg die 5-344.4 kodiert (Partielle Pleurektomie).
    Der Gutachter möchte aber, dass wir eine Biopsie der Pleura kodieren (1-581.4).Es würde sich hier um eine rein diagnostische Intervention handeln.
    Der Kode 5-344.4 sagt aber doch nichts darüber aus, ob es sich hier um eine diagnostische oder therapeutische Maßnahme handelt.


    Wie würden sie kodieren ?


    Gruß Attila

  • Lieber Attila,


    ich befürchte, sie irren und der Gutachter hat hier leider Recht. Die Unterscheidung zwischen diagnostischen Verfahren kann man in den Überschriften der Hauptkapitel des OPS erkennen. Kapitel 1 und 3 = diagnostische Verfahren, Kapitel 5 und 8 therapeutische Verfahren. Insbesondere sind die diagnostische Torakoskopie und die Entnahme von PE\'s spezifisch in den Kapiteln 1-5 und 1-6 abgebildet. Die spezifischen Schlüssel zu ihrem Eingriff sind die 1-691.0 (diagnostische Thorakoskopie) + 1-581.4 (offene PE Pleura).
    Die Chirurgen verschlüsseln generell bei solchen Eingriffen lieber 5-3.. Kodes, da sie so die für den Facharzt notwendige, aber an vielen Kliniken schwierig zu erreichende Anzahl an Thoraxeingriffen generieren.


    Beste Grüße,

    Dr. Stefan Stern :sterne:
    Klinik für Anästhesiologie
    Klinikum der Universität München

  • Hallo


    Hatte gedacht wegen der Größe der PE\'s noch was \"retten\" zu können.
    Bin aber auch Ihrer Meinung.


    Vielen Dank
    Gruß Attila

  • Hallo zusammen,


    Kann hier der OPS-Kode 5-344.40 kodiert werden?

    Ausschalten der linken Lunge von der Ventilation. Eingehen klein gehalten in den Thorax. Ausspiegeln des Thorax mit 5 mm Optik. Es zeigt sich eine diffuse Pleuracarcinose. Es erfolgt eine Fotodokumentation. Es wird nun ausreichend Pleura biopsiert i.S. einer lokalen Pleurektomie. Subtile Blutstillung mit dem Elefantenfuß-Sauger. Abschließend Spülsaugung. Korrekter Situs. Es besteht der Eindruck eines Lungencarcinoms im Unterlappen mit erheblicher Pleuracarcinose.


    Vielen Dank!

  • Hallo,

    meines Erachtens kann hier nur eine Biopsie kodiert werden. Es ist nur eine (für die histologische Untersuchung ausreichend große) partielle Entnahme aus dem Gesamtbefund erfolgt. Eine Entfernung des pathologischen Befundes erfolgte nicht. Siehe Hinweistext aus dem OPS 5-344.40: Mit diesem Kode ist die Resektion umschriebener erkrankter Bezirke der Pleura zu kodieren.

    MfG

    AlterEgo

  • Hallo Ricco,

    schließe mich hier AlterEgo an, sie schreiben ja selbst "es wird nun ausreichend Pleura biopsiert". Ich würde hier 1-691.0 + 1-581.4 kodieren.

    MfG findus