Verwendung von 8-83b.5 ? für Modellierballon bei Stentimplantation

  • Hallo Forum,


    in unserem Hause werden in der Interventionellen Radiologie zur Implantation von Stents PTA-Ballons zur Anmodellierung verwendet.


    Neben dem Kode für den Stent, 8-840.?? verwenden wir noch 8-83b.5? für den (Modellier)-Ballon.


    Meine Frage:\"Ist es korrekt einen PTA-Ballon als Modellierballon zu verschlüsseln, oder wie ist das Procedere in diesem Fall in Ihren Häusern (gibt es überhaupt einen speziellen Modellierballon?).


    Über einen regen Austausch würde ich mich sehr freuen und bedanke mich im Vorraus recht herzlich.


    [f3]Milli[/f3]

  • Liebes Forum,


    was ist ein \"Modellierballon\"? Genau diese Frage habe ich auch, und siehe da, die Frage ist im Forum schon gestellt worden aber keiner hat bisher geantwortet...


    Was ist also nun der Unterschied zwischen einer PTA (dabei wird ja mit Ballon dillatiert) und der zusätzlichen Verwendung von einem \"Modellierballon\"? Auch unsere Radiologen haben den Zusatz-Kode 5.83b.5- gefunden und benutzen ihn recht rege.


    Wer weiß was dazu? Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.


    Kontrollix

  • Hallo,
    was sagt denn Ihr Radiologe auf die Frage zwischen der Grenze PTA und Modellieren?
    Sind das spezielle Ballons oder wird da \"bloss ein PTA-Ballon weniger stark aufgeblasen\"?
    Diese Frage müsste doch hausintern zu klären sein und anhand der Antwort können wir uns dann hier weiter austauschen.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo liebes Forum, hallo Herr Horndasch,


    ehrlich gesagt habe ich noch niemand getroffen der mir genau sagen konnte wie die \"Ballonterminologie\" korrekt ist. Als Zusatzkodes gibt es \"Modellierballons\", \"Ablösbare Ballons\", \"Sonstige Ballons\", \"Medikamentenfreisetzende\" und \"Antikörperbeschichtete Ballons\".
    Klar ist, dass Modellierballons benötigt werden um z.B. Coils intrazerebral \"anzumodellieren\". Klar sind auch abslösbare, Med.- und AK.-beschichtete Ballons.
    Aber wann benötigt man bei einer PTA/ PTCA + Stent überhaupt extra zu kodierende Ballons?
    Für was alles benötigt man „Modellierballons“ OPS 8-83b.5?
    Was soll ich mir unter „Sonstige Ballons“ OPS 8-83b.bx vorstellen?
    Vielleicht kann jemand im Forum kurz die \"Ballonterminologie\" darstellen, dann ist diese Thema mal vom Tisch.


    Einen schönen Tag noch
    Kontrollix

  • Hallo,


    gibt es inzwischen neue Erkenntnisss bezüglich des\" Modellierballons\" insbesondere im Zusammenhang bei der Verwendung eines Stents??


    Wann ist die Bezeichnung korrekt??


    Danke und einen Gruß


    E.Herbert

  • Hallo liebe Kollegen im Forum,


    ja, meine Nachforschungen sind schon eine Weile abgeschlossen und bei uns im Haus umgesetzt. Die korrekte Kodierung der verschiedenen Ballons konnte ich, u.a. auch nach Anfrage beim DIMDI alle zuordnen. Wichtig ist insbesondere, dass im OPS-Kode der PTA/ PTCA die Ballondilatation incl. Ballon eingeschlossen ist.


    Nach Auskunft des DIMDI erfolgt gesonderte Kodierung von Ballons nur bei:
    - medikamentenfreisetzenden Ballons (Zusatzkode: 8-83b.b0)
    - AK-beschichteten Ballons (Zusatzkode: 8-83b.b1)
    - Ablösbaren Ballons (Zusatzkode: 8-83b.6-)
    - Modellierballons nur bei zerebralen Angioplastien (Zusatzkode: 8-83b.5-)
    - Scoring- oder Cutting-balloon (PTA: 8-836.1 bzw. PTCA: 8-837.q)
    „Sonstige Ballons“ sind nicht klassifiziert. Diese Kodes gibt es aus klassifikatorischen Gründen für den Fall, dass neue spezielle Ballons zur Anwendung kommen sollten, die es bei Erstellung des OPS noch nicht gab (Auskunft DIMDI, 16.9.09).


    Viele Grüße
    Kontrollix

  • Admin

    Hat den Titel des Themas von „Verwendung von8-83b.5? für Modellierballon bei Stentimplantation“ zu „Verwendung von 8-83b.5 ? für Modellierballon bei Stentimplantation“ geändert.