Tipp: Auswertung der Kodierungsbegutachtungen 2011

  • Hallo,
    interessant, dass da sogar die FA der einzelnen KHs mit ihren Ergebnissen aufgeführt sind.
    Was ich mich aber auch frage: warum wurde die ND E11.90 so oft angefragt und gestrichen, bzw. die I10.00 (in 10% gestrichen)?
    Deren Erlösrelevanz dürfte sich doch in Grenzen halten - oder waren das alles Uraltfälle?

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo Herr Horndasch,

    Was ich mich aber auch frage: warum wurde die ND E11.90 so oft angefragt und gestrichen, bzw. die I10.00 (in 10% gestrichen)?


    so weit ich das verstehe, sind in den Diagnosentabellen nicht die Prüfgründe aufgeführt, sondern lediglich die Diagnosen aufgeführt, die im Rahmen einer Fallprüfung vorhanden waren und dabei begutachtet (oder eben ignoriert) wurden.


    Konkret: in den Fallprüfungen des Jahres 2011, welche sich noch auf Behandlungen aus 2009 bezogen, war bei insgesamt 1096 Fällen eine Nebendiagnose I10.00 verschlüsselt. Diese wurde bei 456 Fällen akzeptiert, bei 521 Fällen ignoriert (also aufgrund mangelnder Erlösrelevanz erst gar nicht geprüft), in 8 Fällen geändert und in den verbleibenden 110 Fallprüfungen gestrichen (auch wenn diese Streichung natürlich keine Erlösrelevanz hatte).


    Man kann aus den Zahlen eine gewisse Entwicklung ablesen: bei Fällen aus 2009 lag der Anteil "ignorierter" ND I10.00 bei 48%, bei Fällen aus 2010 bei 83% und bei Fällen aus 2011 sogar bei 94%.


    Mit freundlichen Grüßen


    Markus Hollerbach

  • Ob da wohl jemand Ärger bekommt?


    So vielleicht der Herr Bram*** oder der Herr Fu***?


    Wie kann es denn sein, das ein Bericht der INNENREVISION ins Internet gelangt? :thumbdown:


    Mit den IK Nummern und den Klarnamen der geprüften Krankenhäuser? :thumbdown: Am Ende des Berichts, inklusive der Angaben, wieviele Fälle einer FA geprüft wurden und wieviele davon angeblich Upcoding waren.


    Ich weiß, dass mindestens ein KH Strafanzeige stellen wird. Mal schauen wieviele es noch werden. X(

    stellv. Leitung Medizincontrolling
    Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)
    MDA

  • Hallo,
    da gibt es keine Hilfe. Das Schlupfloch wurde vom Webmaster des MDk entdeckt und geschlossen.
    Gründe hierfür dürften sich aus den Antworten hier ergeben.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Guten Abend,


    Hallo,
    ...Das Schlupfloch wurde vom Webmaster des MDk entdeckt und geschlossen...


    Nur, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:


    Von "Schlupfloch" kann nicht die Rede sein.
    Ich habe eine Google-Suche durchgeführt, hielt den gefundenen Link (Position 3) für interessant und habe darauf mittels URL-Shortener verwiesen. Nicht mehr. Dass es sich möglicherweise um ein nicht zu publizierendes Dokument handeln sollte, war nicht erkennbar, zumal es auf der entsprechenden Web-Seite für jedermann zugänglich bereit gestellt worden ist. Ärger sollte deswegen niemand bekommen, falls doch, wäre das unschön.


    Zum Beweis:
    http://www.google.de/#q=auswertung+drg+mdk+2011+gesamt&hl=de&prmd=imvns&start=10


    Unaufgeregte Grüße
    B. Sommerhäuser

  • Ärger sollte deswegen niemand bekommen, falls doch, wäre das unschön.


    Nun ja,


    Ärger wird der MDK bekommen. Und mit Sicherheit derjenige der diese Auswertung frei verfügbar ins Netz gestellt hat. Hier im Forum wird bestimmt niemand irgendein Problem bekommen, warum auch? Es war ja nunmal frei verfügbar.

    stellv. Leitung Medizincontrolling
    Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)
    MDA

  • Hallo,


    hmm ich war über die Veröffentlichung sehr verwundert, hatte den Eindruck dass der MDK eine Art
    Internetpranger für Kliniken integrieren wollte.


    Finde es nun bedauerlich, dass ich die Datei nur kurz gesichtet jedoch nicht abgespeichert habe.
    Die Analyse der Daten wäre für mich auch sehr interessant gewesen ?( 8o

    MfG
    Ductus
    Die Welt ist global, das Denken lokal

  • Finde es nun bedauerlich, dass ich die Datei nur kurz gesichtet jedoch nicht abgespeichert habe.

    Hallo Wurmdobler,


    sehen Sie sich doch das posting von Herrn Sommerhäuser noch einmal genau an ;)

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Hallo zusammen


    Auch der Link von Hr. Horndasch führt leider ins Lehre. Denke aber es gibt bestimmt Forumsmitglieder, die den Artikel speichern konnten bevor er gesperrt wurde. :)
    Diese sind sicher bereit die Auswertung zu versenden sofern ihnen eine entsprechende Emailadresse vorliegt.


    Wünsche allen ein erholsames Wochenende.

    Beste Grüße


    Thorsten Günther
    Bereichsleiter operatives Medizincontrolling
    RS S Röming und Schneider Strategie GmbH