Begutachtung der Einhaltung von OPS-Struktumerkmalen § 275d Abs. 1 Satz 1 SGB V, Richtlinie MDS

  • Hallo,


    mit dem geschulten Personal ist sicherlich nicht nur die Hygienefachkraft gemeint, sondern alles Personal, dass an den isolierten Patienten tätig ist.


    Es gibt in jedem Bundesland diese Hygieneverordnung.

    In Ba-Wü steht da z.B.


    § 12
    Information des Personals

    Die Leitungen der Einrichtung nach § 1 Absatz 2 haben das in der Einrichtung tätige Personal bei Beginn des Arbeitsverhältnisses und danach in regelmäßigen Abständen, mindestens jedoch einmal jährlich, über die in den Hygieneplänen nach § 2 Absatz 4 und § 23 Absatz 5 IfSG festgelegten innerbetrieblichen Verfahrensweisen zur Hygiene und Infektionsprävention zu informieren. Jede in der Einrichtung tätige Person hat durch Unterschrift die Kenntnisnahme der Information zu bestätigen.


    Damit kann man doch belegen, dass das Personal geschult ist.


    Gruß

    B.W.

  • Guten Tag,


    eine kleine technische Warnung: Die ausgefüllten Checklisten können nicht mit allen Browsern geöffnet werden. Es kann sein, dass der Empfänger die Eintragungen nicht angezeigt bekommt.

    Insofern ist bei der Abgabe eine pdf-print vermutlich die sicherere Variante.

    Gruß


    merguet


    p.s.: Noch ein Nachsatz: Der button "speichern" funktioniert auch nicht in allen Browsern. Im Ergebnis können bereits vorgenommene Änderungen u.U. verloren gehen. Einzige Lösung: mit "Speichern unter" die vorherige Datei überschreiben oder andere Version ablegen. Digitale Technik am Limit.

    Einmal editiert, zuletzt von merguet ()

    • Offizieller Beitrag
  • so steht es im Schreiben des MDS an die DKG

    verstehe ich das richtig? Man bemüht sich. Wenn die Prüfung trotz Bemühung erst in 2022 abgeschlossen wird, gibt es eine Bescheinigung rückwirkend ab 1.1. 2022.

    Das ergibt doch nur Sinn, wenn es rückwirkend ab 1.1.2021 wäre.

    Ist wohl ein Schreibfehler. Sieht sicher jeder so, dass 2021 gemeint ist.

    Aber wie war das mit Auslegung am Wortlaut?

    :rolleyes:

    VG MedCo07

  • Hallo,


    nein, 2022; alle Bescheinigung gelten ab 2022; wir sind doch schon in 2021.


    Gruß

    B.W.

  • Danke,

    da habe ich offenbar was misverstanden.

    Das heißt, das Ganze gilt ausschließlich prospektiv.

    Was ist dann mit 2021 (und ggf. Vorjahren), wenn eine positive Bescheinigung nicht erteilt werden sollte?


    VG MedCo07

  • Guten Morgen,

    welche Konsequenzen hat eine etwaige Ablehnung einzelner OPS auf künftige Budgets?

    Bei einer stationsweisen Beurteilung oder Aberkennung kann der Kode nicht vollständig gesperrt werden. Wer erkennt wie, welcher Kode abgewiesen werden müsste. Wird dann retrospektiv das Budget aus dem Ist verhandelt in einem Jahr, in dem ggf. die Voraussetzungen wieder erfüllt sind, wie werden dann die Ausgleiche berechnet?

    2021 Aberkennung einzelner Kodes, nicht flächendeckend.

    2022 Verabschiedung Budget 2020 (Mit allen Kodes)

    2023 Verabschiedung Budget 2021 mit den noch nicht gestrichenen Kodes in einem Jahr, in dem die Voraussetzungen ggf. schon wieder gegeben sind.

    2024 Abschluss Budget 2022 ohne die Kodes, obwohl seit 2023 wieder gegeben? Ausgleich für diese Leistungen dann im Jahr 2025?


    Ist das zu Ende gedacht?

  • Guten Tag,

    ich habe da eine Frage bezgl. des OPS 8-98f. Laut RiLi (Anlage 6: Erforderliche Unterlagen je OPS-Kode) Seite 52/79 ist bei der aufwändigen ITV-Medizin nach Auffassung des MDK 24-stündig ein Labormediziner erforderlich. Wer hat denn solche Koryphäen tatsächlich rund um die Uhr im Einsatz? (das erinnert an die Blutbank aus alten Zeiten)

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch