Frage - Codieren eines Picco-Kathetersystems

  • Hallo Forum,
    ich habe wieder einmal eine Frage zum Kodieren.
    Ich wurde heute beim Controllen einer Akte über den Code
    1-273.6 - Rechtsherzkatheteruntersuchung: Messung des Lungenwassers- und 1-279.0 Andere diagnostische Katheteruntersuchung an Herz und Gefäßen: Bestimmung des Herzvolumens und der Austreibungsfraktion- etwas verwundert, weil ich keine weitere Information über die Untersuchung gefunden habe, außer Picco.
    Beim Nachfragen auf der Intensivstation erklärte mir der Arzt, diese Piccosystem wäre damit gemeint und sie hätten sich bei der Firma erkundigt, es würde so verschlüsselt werden.
    Meine Frage ist, kann man eins solches System über diese beiden Codes abbilden? Oder liege ich falsch mit meiner Denkweise, daß es nicht so abbildbar ist.
    Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe im voraus.
    Herzlich Grüße
    C.

    c.u.

  • Guten Tag,


    Zitat


    Original von 12345:


    Beim Nachfragen auf der Intensivstation erklärte mir der Arzt, diese Piccosystem wäre damit gemeint und sie hätten sich bei der Firma erkundigt, es würde so verschlüsselt werden.


    Ich kann nur eindringlich davor warnen, Kodierempfehlungen aus der Industrie einfach in die Tat umzusetzen. Man ist gelegentlich ganz erstaunt, welche Argumentationen (\"Sie bekommen dann ganz, ganz viel Geld.\") platt ins Feld geführt werden mit Modellrechnungen, die haarsträubende Fehler beinhalten.
    Solche Empfehlungen sind von ähnlichem Wert wie die Hochglanzbroschüren für Intensivmediziner über neue Antibiotika, die Personal sparen, Kosten senken und garantiert 100% mehr Septiker vor dem sicheren Ende bewahren.

    Gruß aus DU
    Dr. med. Andreas Sander
    Evangelisches und Johanniter
    Klinikum Niederrhein

  • Hallo :)


    Da alle Antworten die das Piccosystem betreffen schon etwas älter sind, wärme ich diesen Thread nochmals auf.


    Wir haben das Piccosystem bisher immer mit 1-273.5 und 1-273.6 kodiert und hatten damit nie Probleme beim MDK.


    Heute fiel mir ein Formular in die Hände auf dem die empfohlenen OPS der Firma standen die auch von 12345 kodiert wird(1-273.6 und 1-279.0).


    Oder gilt der OPS von Hr. Berger (8-932)


    Bin ganz verwirrt...was passt denn nun? :sterne:


    Danke fürs Antworten....Gruss Keks

    Gruß Keks :)
    -------------------------------


    Wenn das die Lösung ist, dann will ich mein Problem zurück 8o

  • Hallo miteinander,
    wir kodieren lt. Firmeninfo, so wie oben beschrieben, 1-273.6 und 1-279.0, haben dies auch mit dem Doc abgesprochen, bisher hatten wir weder Nachfragen noch angestrebete Änderungen seitens des MDK.
    Herzliche Grüße
    medcont

  • Hallo -


    an dieser Stelle mal ein leicht verkürzter Mailverkehr mit der Firma (2009):


    Sehr geehrter Herr Doktor,
    Herzlichen Dank für Ihre interessanten Anregungen, die uns sehr willkommen sind.
    Wir können bestätigen, dass der Code \"1-279.0 Bestimmung des Herzvolumens und der Austreibungsfraktion\" zu einer doppelten Codierung führt und damit unsinning ist.
    Allerdings wissen wir von zahlreichen Kunden, die die Codierung mit \"1-273.6 Messung des Lungenwassers\" erfolgreich durchführen.
    Wir werden unsere Kodierungsempfehlungen weiter überprüfen und ggf. entsprechend abändern.



    Best regards / Mit freundlichen Grüßen
    ***************************************************
    Senior Produktmanager
    PULSION Medical Systems AG



    Sehr geehrte Damen und Herren -


    m.E. sind die zum PiCCO System von Ihnen gemachten Kodierempfehlungen nicht korrekt. Der angegebene Code 1-273.6 wird im OPS vollständig mit Rechtsherz-Katheteruntersuchung: Messung des Lungenwassers beschrieben und ist damit für dieses Verfahren m.E. falsch. Es werden ja arterielle Katheter verwendet. Der Code 1-279.0 Andere diagnostische Katheteruntersuchung an Herz und Gefäßen: Bestimmung des Herzvolumens und der Austreibungsfraktion würde zusammen mit dem Code 8-932 zu einer doppelten Codierung des HZV führen. Dies widerspricht dem Prinzip der monokausalen Codierung. In den Code 8-980 geht PiCCO ja über den Core-10-TISS ein.


    Fazit: wir codieren für PiCCO nur den OPS 8-932 und beziehen uns damit auf das dort angegebene Inklusivum.


    Mit freundlichen Grüßen.

    „Quod non in actis est, non est in mundo.“ (Was nicht in den Akten ist, ist nicht in der Welt)