Kriege sind grundsätzlich inakzeptabel...

  • ... ich kodiere lieber, bis bei mir selbst das Blut fließt (aber durchs Hirn). Ich bin traurig und entsetzt über die aktuellen Entwicklungen. Es wird alles als so unausweichlich beschrieben, obwohl es noch gar nicht stattgefunden hat. Das also ist unsere Weltordnung ? Und niemand kann das aufhalten. Sehr betroffen. B. Sommerhäuser
    :uhr:

  • Zitat


    Original von Admin:
    Und niemand kann das aufhalten. Sehr betroffen. B. Sommerhäuser
    :uhr:



    Guten Abend Herr Sommerhäuser,
    danke für das statement, auch das gehört hier her!



    E. Rembs

  • Guten Abend Herr Sommerhäuser,


    heute gab es in meiner Klinik eine Hörsaalveranstaltung zu allgemeinen Krankenhausthemen, zur Wirtschaftlichkeit, zu Personalüberhängen, zu Bauplanungen usw., usw.


    Der drohende und wohl beschlossene Irak-Krieg war
    -selbstverständlich - kein Thema.


    Unter "Verschiedenes" hätte ich eigentlich gern gefragt gehabt, ob die Unternehmensleitung Erkenntnisse daüber besitzt, ob deutsche Kliniken im Falle des Kriegsausbruches bevorzugte Ziele für Anschläge sein könnten.


    Ich habe mich nicht getraut! Es hätte irgendwie nicht gepaßt,...oder doch?



    --
    Gruß aus Hamburg, Manfred Bartsch

    ...unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann...(Francis Picabia)

  • Hmm, liebes Forum,
    geht getrost davon aus, dass eure Krankenhausleitungen im vertraulichen Absprachen mit den Leitungen der Gesundheitsämter Bettenkontingente zugesagt hat, z.B. für Pockenimpfungszwischenfälle.
    So unvorbereitet ist man glaube ich nicht...


    Grüße Poschmann

    Poschmann

  • Hallo
    Wer glaubt, die USA werden keinen Vorwand finden um ein europäsches Land anzugreifen, befindet sich im Irrtum. In der neuen Weltordnung ist alles möglich.


    schöne Grüße
    Alaa Eddine
    (Von Saddam vor 29 Jahren vertriebener Iraker, der inzwischen schon in 5 Ländern gelebt und gearbeitet hat)
    --
    Mit freundlichen Grüßen
    Alaa Eddine

    mit freundlichen Grüßen

  • Aber es gibt Hoffnung:


    Kommt, seht die Taten Jehovas,
    wie er erstaunliche Ereignisse auf der Erde hat einsetzen lassen.
    Kriege läßt er aufhören bis an das äußerste Ende der Erde.
    Den Bogen zerbricht er, und den Speer zersplittert er;
    die Wagen verbrennt er im Feuer.



    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.



  • Guten Abend Herr Konzelmann,


    bei allem Respekt: ist Ihr Beitrag als Sarkasmaus oder gar als ernsthafte Überzeugung gemeint?


    Erklären Sie es ggf. einem Atheisten, der sich mit allem Möglichen aber glücklicherweise nicht mit der Frage nach dem Sein oder Nichtsein eines Jehova herumschlagen muß.




    --
    Gruß aus Hamburg, Manfred Bartsch

    ...unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann...(Francis Picabia)

  • Hallo Herr Bartsch und Kollegen,


    bitte entschuldigt, daß ich die genaue Quelle nicht angegeben habe: Die Bibel in Psalm 46 Verse 8 und 9


    Es ist kein Sarkasmus, sondern eine Prophezeiung, die sich bald erfüllen wird. Davon sind Millionen gläubige Menschen überzeugt. Gerade die heutigen Weltverhältnisse zeigen dies ganz deutlich. Lesen Sie z.B. Matthäus Kapitel 24 und 25, Markus Kapitel 13, Lukas Kapitel 21 und 2. Timotheus Kapitel 3 Verse 1 bis 5


    Im Übrigen zeugt auch die Natur von der Existenz eines liebevollen und weisen Gottes. Nur: die Offenbarung seiner Persönlichkeit ist in seinem Wort wesentlich umfangreicher zu lesen. Und er hat sich selbst mit diesem Namen den Menschen kenntlich gemacht: "Ich werde mich erweisen, als was ich mich erweisen werde"



    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo,


    auch ich bin entsetzt über die Arroganz der Bush-Administration, die ja nachweislich aus der Öl-und Waffenlobby kommt.....


    Das übele an der Situation in Amerika ist darüberhinaus die gezielte Desinformation der Bevölkerung und das heraufziehen einer neuen 'McCarthy'-Ära im Land der Freiheit...


    Die Demokratie soll im Irak eingeführt werden..... was ist mit den amerikanisch gestützten Diktaturen, so eine Verlogenheit verschlägt einem fast die Sprache....


    Das schlimmste daran ist diese Leute glauben tatsächlich Sie würden das richtige Tun...und legen die Lunte an ein Pulverfass an dem wir weit näher dransitzen als die Amerikaner....


    Daher empfehle ich allen ab sofort alle Amerikanischen Produkte und Ladenketten zu boykottieren.....und keine Mark für den Wiederaufbau aus deutschen Kassen, was die Amis zerbomben sollen Sie auch selbst wieder richten...vieleicht überlegen Sie es sich dann das nächste Mal (Korea?) anders...



    Gruß


    Thomas Lückert
    --
    Thomas Lückert
    Medizincontrolling
    Johanniter-Krankenhaus im Fläming

    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizincontrolling
    Unfallkrankenhaus Berlin

  • Zitat


    Original von Manfred Bartsch:
    Erklären Sie es ggf. einem Atheisten, der sich mit allem Möglichen aber glücklicherweise nicht mit der Frage nach dem Sein oder Nichtsein eines Jehova herumschlagen muß.


    Er hat Jehova gesagt! Steinigt ihn! :))

  • Hallo Herr Kreis,


    ich würde es schade finden, wenn Sie und ich des Forums verwiesen würden, deswegen sage ich nur eines:


    BRIAN!


    ...ich habe verstanden!



    --
    Gruß aus Hamburg, Manfred Bartsch

    ...unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann...(Francis Picabia)