MDC Zuordnung

  • Hallo liebe myDRG-Nutzer,


    ich versuche derzeit das Definitionshandbuch und den Gruppierungsvorgang nachzuvollziehen. Ich bin soweit auch auf einem guten Wege, habe aber bei der Bestimmung der MDC bzw. beim Lesen von Anhang A etwas Probleme. In Anhang A sind alle ICD-10-GM-Kodes mit einer Zuordnung zu MDCs und DRGs aufgelistet. Angenommen ich betrachte eine Behandlungsepisode mit Hauptdiagnose C79.83, dann finde ich folgenden Eintrag in Anhang A. Kann ich daraus sofort schließen, dass jeder Fall mit HD C79.83 in der MDC06 gruppiert wird und muss anschließend nur noch die Nebendiagnosen und Prozeduren der DRGs auf Übereinstimmung überprüfen? Also ist immer der erste Eintrag entscheidend (soweit kein Prä-MDC) für die MDC-Zuordnung und alle weiteren Einträge sind für Zuordnung des Schweregrad relevant?
    mydrg.de/content/index.php?attachment/391/
    (Ausschnitt aus Anhang A, Definitionshandbuch Band 3 Version 2016)


    Herzlichen Dank bereits im Voraus! Falls jemand gute Beispiele zur Gruppierung mittels dem Handbuch kennt würde ich mich auch darüber sehr freuen.
    Beste Grüße und ein schönes Wochenende euch allen :-)

  • Hallo DRGelter,


    in o.g. Beispiel wird angezeigt, dass die Diagnose C79.83 in die nachfolgend genannten DRG's triggern kann. Dies bezieht sich nicht nur auf C79.83 als Hauptdiagnose, sondern auch auf die C79.83 als Nebendiagnose, wenn z.B. die C79.83 als besondere Konstellation in der DRG-Definition genannt wird. In welchen Fällen die C79.83 als Haupt- oder als Nebendiagnose triggert, ist nicht ersichtlich.


    Fälle, in denen die C79.83 infolge ihres CC-Wertes in ein höheres PCCL führt, welches wiederum eine andere DRG ansteuert, sind von der Aufstellung nicht erfasst.


    Viele Grüße


    Medman2

  • Hallo Mednan2,


    herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!


    Also ist Anahng A lediglich eine Übersicht der DRGs in die eine Diagnose triggern kann, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Damit ist es nicht möglich mit Hilfe des Handbuches händig eine Behandlungssequenz der "korrekten" DRG, ADRG oder lediglich MDC zuzuordnen?


    In welchen Fällen die C79.83 als Haupt- oder als Nebendiagnose triggert, ist nicht ersichtlich.

    Gibt es im Handbuch eine Stelle, der man diese Information entnehmen kann?


    Hat die Reihenfolge der aufgelisteten DRGs und MDC eine Bedeutung und was sagen die Striche unterhalb der ICD10-Codes aus (hier zwischen MDC 15 und 18A)?
    mydrg.de/content/index.php?attachment/396/


    Nochmals herzlichen Dank für die fachkundigen Antworten und beste Grüße
    DRGelter

  • Hallo GW,
    vielen Dank für deine Antwort. Demnach überprüft der Grouper im Schritt der MDC-Zuordnung der Reihe nach (beginnend mit MDC 01), ob die kodierten Daten die Voraussetzungen/Entscheidungslogik der MDC (im Handbuch jeweils am Anfang einer MDC tabellarisch dargestellt) erfüllen. Ist dies der Fall, wird die entsprechende MDC dem Fall zugeordnet.


    Falls bei der Prä-MDC-Verarbeitung die MDC nicht verändert wird, steht damit fest aus welcher MDC die DRG kommt? Anschließend wird der PCCL bestimmt und der Behandlungsfall entsprechend dem jeweiligen Ablaufdiagramm der MDC überprüft und die DRG zugeordnet.
    Habe ich das korrekt verstanden?


    Tausend Dank und beste Grüße
    DRGelter