Qualität oder Qualitätsbehauptungen




  • Zitat


    Original von Selter:
    darf ich fragen, was Sie uns mit diesem Beitrag an dieser Stelle vermitteln wollen?






    Hallo,
    diese Frage habe ich mir auch gestellt.
    Qualitätsmanagement ist meiner Meinung nach etwas anderes, deshalb bitte ich um Verständnis, wenn ich hier widersprechen muß.



    Zitat


    Original von QM-Tiger:
    DRG - Leitlinien – Qualitätsmanagement
    Klinischer Ablaufpfad der DRG sollte oder ist jedem klar ?:dance2:




    Ablaufpfad nach DRG, das funktioniert so pauschal nicht.




    Zitat


    Original von QM-Tiger:
    "Wer die Prozesse beherrscht, beherrscht das Unternehmen"



    „Ich lege jetzt meine Waffe weg, dann können wir miteinander reden“ St. Derrick



    Es sind Menschen (!), die in die Prozesse eingebettet sind, bzw. als Prozeßeigner verantwortlich sind.
    Wir haben es nicht mehr mit „Krankenhaussoldaten“ zu tun
    Es geht u.a. um Qualitätskultur, da können Sie mit „beherrschen“ langfristig nicht viel erreichen.
    Wertschöpfung ohne Wertschätzung hat noch nie zum Erfolg geführt.









    Das erscheint wie die Flucht ins Handbuch.
    Statt Qualitätsarbeit sind das alles meiner Meinung nach zunächst nur Qualitätsbehauptungen.
    Qualitätsmanagement ist etwas anderes!!!



    Das was den Patienten wirklich interessiert ist die nachprüfbare Ergebnisqualität. Da reicht es nicht, sich auf Behauptungen zurückzuziehen.
    Es geht zunächst um die Qualitätsarbeit, die Zertifizierung ist dann ein willkommenes „Abfallprodukt“.
    Eine „schönes“ Handbuch, dann die Zertifizierung
    .... dann die Besinnung auf die Qualität....,
    das nützt keinem. (Ausnahme: Arbeitsbeschaffung für den externen Berater)




    Gruß


    E Rembs

  • Sehr geehrter Herr Rembs,


    schön, dass Sie sich der Sache annehmen, aber Ihre schärfste Waffe legen Sie hoffentlich nie weg.


    MfG


    C. Hirschberg

  • Hallo,


    ich kann Hr. Rembs nur recht geben, dieser 'Zertifizierungswahn' scheint mir manchmal nur als ein probates Mittel Qualitätsmanager und Herrscharen von Beratern zu beschäftigen...


    Denn Qualität muss in den Köpfen ihrer Mitarbeiter beginnen und nicht mit irgendwelchen Handbüchern....



    Gruß



    --
    Thomas Lückert
    Medizincontrolling
    Johanniter-Krankenhaus im Fläming

    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizincontrolling
    Unfallkrankenhaus Berlin

  • Hallo QM-Tiger,


    hier mein Spruch-Favorit für heute:


    Wenige Worte mit Inhalt sind vielen leeren Worten vorzuziehen.
    Katharina Eisenlöffel, österreichische Aphoristikerin


    Gruß


    B. Domurath

  • Zitat

    Original von bdomurath:
    Wenige Worte mit Inhalt sind vielen leeren Worten vorzuziehen.
    Katharina Eisenlöffel, österreichische Aphoristikerin


    Hallo Herr Domurath,


    "Aphoristik leitet sich aus dem Griechischen her - aphorizein: bestimmen, eingrenzen - und war ursprünglich kein literarisches Genre, sondern ein medizinischer Erfahrungssatz aus dem Corpus Hippocraticum."


    Womit sich der Kreis wieder schließt.


    Gruß



    --
    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo Forum und an alle die sich Kriterienreich mit dem Thema
    Zertifizierung und Qualitätsmanagement auseinander setzten.:rotate:


    Leider fehlt mir heute die Zeit um allen ausreichend Antworten zu können ich werde dennoch versuchen einige Worte zu dem Thema zu verlieren.


    Wir sind uns doch insoweit einig das der Gesetzgeber nicht nur die Qualitätssicherung im SGB V einfordert sondern auch " ein grundsätzliches Einrichtungsinternes Qualitätsmanagement"


    Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement sind ja nicht nur bestandteile der Codierrichtlinien sondern auch Bestandteil der Verbesserung von Arbeitsabläufen und Mitarbeiterzufriedenheit.


    Zb. Anwendung der EDV zur Eingabe von OP u.Proz. vor Ort um die bisher herrschende Zettelwirtschaft abzubauen. Was denken sie wie lange es dauert bis Sie den letzten Akademiker Überzeugt haben das er sich mit bestimmten Programmen die Arbeit erleichtern kann.


    Das gleiche passiert auch dann wenn es um Veränderungen in den Arbeitsabläufen gehen soll- um eine bessere oder zumindest Verbesserte Ablaufqualität zu erreichen. Obligatorische Antwort
    "Seit 30Jahren arbeite ich so - warum soll ich das jetzt Ändern"
    usw. Killerphrassen ohne Ende.


    Abschl. sei noch der Hinweis auf SGB V Absatz 2,Satz 1


    QM ist zumindest keine Arbeitsbeschaffung für Ext. Berater
    wir machen das Selbst-will heissen wir haben eigene Mitarbeiter Qualifiziert, und einen Erfahrenen Qualitätsmanger Eingestellt(mit Auslandserfahrung)Ich kann nur sagen es hat sich gelohnt, und das schöne daran ist- Mitarbeiter aus Pflege/Med/Verw. machen alle mit und das ohne Druck von oben.


    So nun ist es doch mehr geworden als ich wollte, wie auch immer
    freu mich mal wieder auf die Kritischen Stimmen aus dem Forum


    Tschüß den und schönes Wochenende


    Gruss Euer

    --
    QM- Tiger

    QM- Tiger

  • Hallo Forum, Guten Tag QM-Tiger,


    daß man allenthalben auf Menschen trifft, die mit Killerphrasen nur so rumprassen ist glaube ich nichts neues (ansonsten siehe der Beitrag von Herrn Wolkenstein im Thread Einheitskasse).
    Ansonsten habe ich Qualitätsmanagement immer auf die Optimierung von Prozessen bezogen gesehen und zwar nicht nur von erlösfördernden Prozessen.
    Ein- übersichtliches und lesbares - QM Handbuch hilft zwar sicherlich eine ganze Menge aber statt QM nur für den Qualitäter und das Handbuch zu betreiben ist es für alle Beteiligten sinnvoller, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (Steht unter KVP auch in der DIN EN ISO) anzustossen und am Leben zu halten.


    In diesem Sinne ein schönes Wochenende


    k-rembs

  • Hallo,


    Zitat


    Original von QM-Tiger:
    Leider fehlt mir heute die Zeit um allen ausreichend Antworten zu können ich werde dennoch versuchen einige Worte zu dem Thema zu verlieren.


    Wo sind die Antworten? (vgl. der Ausspruch: where is the beef?)
    Zum QM gehören auch Dialogbereitschaft und Kommunikatationsfähigkeit.






    was gilt denn nun?



    Zitat


    Original von QM-Tiger:
    ..., und einen Erfahrenen Qualitätsmanger Eingestellt(mit Auslandserfahrung)



    Welche Ausbildung hat Ihr QM, Erfahrung im Krankenhaus?





    Für Ihr Verständnis von QM, so wie Sie es hier schildern, gilt m.E. folgender Hinweis


    Realitäts-Schock:
    70% der ISO 9000 Zertifizierungen haben keinen aufwandsentsprechenden Qualitätsvorteil erbracht.
    (Manager Magazin)




    Fazit:
    Auch jetzt nur Qualitätsbehauptungen!




    Gruß


    Eberhard Rembs

  • Zitat


    Original von Rembs:
    Hallo,



    Wo sind die Antworten? (vgl. der Ausspruch: where is the beef?)


    Herr Rembs,


    wo waren denn überhaupt die Fragen, die alle gestellt haben sollen..?


    Zitat


    Zum QM gehören auch Dialogbereitschaft und Kommunikatationsfähigkeit.


    Offenbar nicht für den Tiger !


    mfG


    C. Hirschberg

  • Liebes Forum,


    der Beitrag von QM-Tiger läßt unstrittig die Botschaft erkennen, daß der Autor sein Tätigkeitsfeld wichtig findet. Das ist positiv. Die Einordnung seiner Wortmeldungen in den Kontext des Forums fällt auch mir schwer und bin bin von dem belehrenden und gleichzeitig oberflächlichen Stil unangenehm berührt.
    Allerdings befinden wir uns hier in einem offenen Forum und ich halte es für kritisch, subjektive Meinungen über die Namensgebung eines Mitglieds zu artikulieren.
    Ich bin auch nicht sicher, ob es ein guter Stil ist, wenn Herr Rembs mit einem extra dafür angelegten Thread in einem umfangreichen Artikel dem QM-Tiger argumentativ das Hirn rausprügelt.
    Man schießt nicht mit Kanonen auf kleine Tiger.


    Das Forum hat, wie viele Wortmeldungen zeigen, ein hohes Maß an Anerkennung und nimmt keinen öffentlichen Schaden, wenn ein Teilnehmer immer mal ein bißchen danebenliegt.


    Freundliche Grüße von der Saale


    S. Henze

  • Hallo,



    Zitat


    Original von McHenze:
    1) ..... dem QM-Tiger argumentativ das Hirn rausprügelt.
    2) Man schießt nicht mit Kanonen auf kleine Tiger.




    1) Diese Wortwahl irritiert mich.



    2) Vgl.


    Zitat


    Original von Rembs:
    „Ich lege jetzt meine Waffe weg, dann können wir miteinander reden.“ St. Derrick


    Dieser Satz war meinen Anmerkungen vorangestellt.
    Ich dachte, damit wird deutlich, daß es mir nicht ums prügeln und schiessen (vernichten) geht.



    Eine öffentliche Diskussion heißt für mich: Gemeinnutzen statt Eigennutzen.
    (solange Fairness und Respekt bewahrt bleiben)





    @ Herr Hirschberg



    Zitat


    Original von C-Hirschberg:


    Herr Rembs,
    wo waren denn überhaupt die Fragen, die alle gestellt haben sollen..?



    Zitat


    Original von Selter:
    Hallo QM Tiger,
    darf ich fragen, was Sie uns mit diesem Beitrag an dieser Stelle vermitteln wollen?





    Gruss


    Eberhard Rembs

  • :kong: Hallo an alle die sich hier so darstellen als wären wir auf einem Schlachtfeld. Mir scheint das einige Ihre Pupertätre Bundeswehrzeit noch nicht ganz hinter sich haben?
    Sehr geehrte Damen und Herrn
    wenn Sie mir gezielte Fragen Stellen, bekommen Sie auch die passenden Antworten.
    Ich Verstehe durchaus das der eine oder andere etwas gegen das Qualitätsmanagement hat, nun haben wir es,und müssen Lernen damit umzugehen. Vielleicht hätten die Krankenhäuser das alles nicht gebraucht- wenn diese zumindest was den Öffentlichen Dienst angeht in der Vergangenheit gelernt hätten, das die Welt und der Markt sich um das Krankenhaus herum verändert hat.
    Zu unserem QM-Manager bezüglich Krankenhaus Erfahrung "Ja" sonst hätten wir ihn nicht genommen.


    So jetzt kann der Schuss auf den Tiger wieder losgehen, die Jagd ist eröffnet.
    Tschüß und bis die Tage

    :egypt: :uhr: :kangoo: :besen: :bombe: :shock1: :strauss: :jay:
    --
    QM- Tiger

    QM- Tiger