EDV-Abbildung von Pathways

  • Still geworden hier... Beim FFIT letzte Woche (leider kein bekanntes MYDRG-Gesicht dort gesehen) konnte man in aller Ruhe die Softwarehersteller mal befragen. Die Notwendigkeit, Pfade zu hinterlegen, wird allgemein erkannt. Soarian (Siemens) basiert auf einer Workflow-Engine, auch bei Torex wird das Thema aktuell.


    Das Abbilden der Pfade macht eigentlich nur Sinn, wenn es eine einheitliche Terminvergabe gibt. Die hat man aber nur, wenn man so einen Monolithen benutzt. Alle anderen haben es schwer...


    V. Blaschke

    _____________________
    Dr. med. Volker Blaschke

  • Sehr geehrter Herr Blaschke,


    leider hatten wir keine Gelegenheit, Sie beim FFIT auf unserem Stand begrüßen zu dürfen.


    Dabei hat die Cymed AG bereits auf der Medica Software-Tools zur Erstellung, Monitoring und Veröffentlichung der Pfade vorgestellt, was uns mit mehr als 700 Besuchern an den 4 Medica-Tagen bescherte.


    Falls Sie sich darüber informieren möchten, besuchen Sie bitte unsere Seite im Internet: http://www.cymed.de


    Mfg
    Irina Orlikova
    Cymed AG

  • Zitat


    Original von Orlikova:
    Dabei hat die Cymed AG bereits auf der Medica Software-Tools zur Erstellung, Monitoring und Veröffentlichung der Pfade vorgestellt, was uns mit mehr als 700 Besuchern an den 4 Medica-Tagen bescherte.


    Sehe ich es richtig, dass diese tools nur so richtig in einer Cymed-KIS-Umgebung funktionieren ?
    Ich glaube derzeit wird niemand sein bestehendes KIS nur wegen der Pfadabbildung "umswitchen", zumal alle Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt haben (Bsp. Siemens) und zukünftig workflow-basierende Systeme anbieten werden...



    Mit freundlichen Grüßen


    Christoph Hirschberg

  • Sehr geehrter Herr Hirschberg,


    die Entwicklung und Optimierung der Pfade werden von unserem Tool Cyway-Designer unterstützt, welches absolut unanhängig von der EDV-Umgebung eingesetzt werden kann.


    Innerhalb der im Cyway-Checker generierten digitalen Checklisten können Anordnungen, Planungen, erfolgte Durchführungen und Abweichungen beobachtet, dokumentiert und ausgewertet werden.


    Mittels Cyway-CheckActive-X kann der Cyway-Checker in die vorhandene Oberfläche des Stations-Monitorings(sprich Nicht-Cymed-KIS)integriert werden. Die Programmbibliothek ermöglicht jeder windowsbasierten Oberfläche eine Integration auf Anwendungsebene.


    Mfg


    I.Orlikova
    Cymed AG

  • Liebes Forum!


    Ich suche eine Software, die es normalen Ärztinnen und Ärzten (nicht-EDV-Freaks) erlaubt, die Behandlungspfade oder Leitlinien selbst zu dokumentieren und zu pflegen.


    Kennen Sie eine solche Software (außer WORD :-)


    Grüße,


    Scherlitz
    --
    Krankenhaus Reinbek

    Dr. med. J. Scherlitz
    Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH

  • Lieber Herr Scherlitz,


    vielleicht schauen Sie mal bei http://www.clinpath.de rein. :look:
    Ich habe auf der Casemix-Konferenz einen interessanten Vortrag von Dr. Tenckhoff und Dr. Decker aus dem evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge in Berlin gehört. Sie demonstrierten EDV-gestützte Pathways mit To-do Listen. Gegen ein Entgelt kann man dort Mitglied werden und auch eigene Pathways erarbeiten, oder vorhandene Pathways an eigene Verhältnisse angleichen, sowie Gruppen bestimmen, mit denen man zusammenarbeiten möchte (z.B. kooperierende Kliniken). Anders als bei anderen Einrichtungen, ist es auch möglich, sich zunächst ohne finanziellen Aufwand zu informieren, um überhaupt zu entscheiden, ob es das richtige ist.
    Ansprechpartner ist: b.tenckhoff@keh-berlin.de
    Mit freundlichem Gruß


    Sabine Griem


    --
    Dr. Sabine Griem
    Consultant
    ADMED GmbH

    Dr. Sabine Griem

  • Hallo,


    es wird Zeit, daß das zeitweilge Top-Thema wieder verdrängt wird, und ich möchte deshalb wieder diesen Thread aufwärmen:


    Bei GWI ist etwas geplant zu den Unspeakables (you know, Klinischer Behandlungspfads), aber nichts genaues weiß man nicht.


    Wer kann hier was sagen über "Workflow" (hat sich das noch niemand reserviert??) oder Funktionalität von Anwenderseite?


    I'm really looking forward to your replies.
    (da wir ja manchmal besser gleich ganz englisch sprechen sollten).


    :O


    Gruß von
    Mautner

    Viele Grüße von


    Mautner

  • Hallo Forum,
    die Abbildung von Behandlungspfaden in Klinischen Informationssystemen wird ein wichtiges Thema beim 2. Würzburger DRG-Symposium sein, dass in diesem Jahr am 8.11. stattfinden wird. Weitere Infos finden Sie unter http://www.mydrg.de/dload/folder_drg03_3.pdf
    Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.
    Gruss aus Wü.
    T.Menzel

  • Hallo Herr Scherlitz,


    in unserem Krankenhaus hat sich folgende Vorgehensweise bewährt:
    Als Tool für die Ablauferstellung benutzen wir Excel (bin kein Microsoft-Fan, aber das Programm hat den Vorteil, dass damit die meisten Leute arbeiten können). Wir haben auch Aris, Visio und Bonapart ausprobiert, allesamt gut, unterschiedliche Stärken und Schwächen - kommt auf die Verwendung an. Da ich selber auch medizininformatische Grundkenntnisse besitze, hab ich mich auch auf dem Feld der KIS-Anbieter umgesehen, habe da aber noch nichts wirklich ausgereiftes gesehen.


    Der restliche Content muss bei Excel umständlich per Hyperlink eingefügt werden - dass können die meisten anderen Programme besser, sind allerdings auch teurer....
    Gruß, M. Heiderhoff