Krankenhaus Schleiden mit neuem kaufmännischen Direktor myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Big Game Hunting: Cyberangriffe zielen auf Krankenhäuser und Labore | Krankenhaus Schleiden mit neuem kaufmännischen Direktor | Nicht-pharmakologische Behandlung des Delirs »

 

Krankenhaus Schleiden mit neuem kaufmännischen Direktor

Krankenhaus Schleiden mit neuem kaufmännischen Direktor (Pressemitteilung).

Das Krankenhaus Schleiden hat mit Johannes Regul ein neues Gesicht an der Spitze. Seit dem 1. Januar 2021 ist der studierte Dipl.-Betriebswirt kaufmännischer Direktor des Krankenhauses Schleiden. Er tritt damit...

Das Krankenhaus Schleiden hat mit Johannes Regul ein neues Gesicht an der Spitze. Seit dem 1. Januar 2021 ist der studierte Dipl.-Betriebswirt kaufmännischer Direktor des Krankenhauses Schleiden. Er tritt damit die Nachfolge des bisherigen Einrichtungsleiters Michael Thurm an, der nach etwas mehr als drei
Jahren das Unternehmen verlassen hat, um die Geschäftsführung in einem anderen Krankenhaus in Rheinland-Pfalz zu übernehmen. Für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmensverbund ist Johannes
Regul kein unbekannter Name. Im Bereich Konzerncontrolling ist er bereits seit
fast 10 Jahren für die Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH tätig – zunächst als
Stabsstelle und seit 2016 als Abteilungsleiter.

Neue Herausforderungen und gute Zusammenarbeit im Blick

Nach seinem Studium mit Schwerpunkt im Bereich Gesundheits- und
Sozialwirtschaft, arbeitete er in mehreren Krankenhäusern in Baden-Württemberg,
Thüringen und Niedersachsen, bevor es den gebürtigen Bonner zurück in die
Heimat zog und er im Krankenhaus Mechernich anfing. Als Prokurist für die
Liebfrauenhof Schleiden GmbH, die VIVANT – Ihr Pflegedienst im Kreis Euskirchen
gGmbH sowie für die stationäre und ambulante Altenpflege im Unternehmensverbund
Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH hat er einen umfassenden Blick auf die
Leistungsangebote im Unternehmensverbund.

In seiner neuen Funktion wird er zukünftig die administrative Leitung des
Krankenhauses Schleiden übernehmen und erster Ansprechpartner vor Ort sein. Die
Weiterentwicklung des Standortes in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern vor Ort
sieht er als zentralen Schwerpunkt seiner Arbeit. „Auf mich wartet eine völlig
neue Herausforderung. Ich freue mich darauf, neue Projekte zu initiieren und
voranzutreiben. Ich wurde sehr offen und positiv aufgenommen und bin gespannt
auf die Arbeit mit den neuen Kollegen.“

Quelle: Pressemitteilung, 19.02.2021

- - - - -



erschienen am Montag, 19.04.2021