Gesundheitswesen und Klinikmarkt Baden-Württemberg mydrg

Neuigkeiten aus dem Gesundheitswesen in Baden-Württemberg





star_outline

Uniklinik Mannheim will Schadensersatz von Ex-Geschäftsführer

Aufsichtsrat der Uniklinik Mannheim in kommunaler Trägerschaft wolle im Wege der Zivilklage gegen den Ex-Manager Schadensersatz geltend machen (RNF).

groups

Südwest-Kliniken: Finanzieller Puffer für nächste Pandemie

Südwest-Kliniken: Finanzieller Puffer für nächste Pandemie (Stern).

account_balance

Az. S 76 KR 112/22 ER / S 15 KR 382/22 ER: Keine Strafzahlung für Rechnungen vor dem 01.01.2022

Krankenkassen dürfen den Krankenhäusern keinen Aufschlag nach § 275 c Abs. 3 SGB V für Rechnungen vor dem 01.01.2022 aufbürden (Medizinrecht RA Mohr).

account_balance

Az. S 9 KR 6256/19: Berücksichtigung struktureller Änderungen im Krankenhaus bei den Pflegepersonaluntergrenzen

Az. S 9 KR 6256/19: Berücksichtigung struktureller Änderungen im Krankenhaus bei den Pflegepersonaluntergrenzen (Med-Juris).

local_hospital

Ist längst entschieden, welche Kliniken im Ostalbkreis fusionieren sollen?

Mehr Transparenz in der Diskussion um die Klinikstandorte im Ostalbkreis gefordert: Öffentlichkeit werde vor vollendete Tatsachen gestellt (Rems-Zeitung).

groups

Krankenhäuser: Bettenzahl von 600 bis 900 sei optimale Betriebsgröße

Da ist sie wieder, die Bettenzahl: Die optimale Betriebsgröße eines Krankenhauses liege bei 600 bis 900 Betten... (Schwäbische Post).

local_hospital

Gutachter empfehlen Schließung der Klinik in Bad Waldsee

Gutachten: Die OSK-Geschäftsführung und der Gesundheits- und Sozialminister hatten bereits angekündigt, das Krankenhaus in Bad Waldsee schließen zu wollen (SWR).

local_hospital

Die Kommunalpolitik wolle die mögliche Schließung des Krankenhauses Stühlingen abwenden

Kommunalpolitiker werden eine Schließung des Krankenhauses Stühlingen wohl nicht aufhalten können, erwarten z.T. aber auch keine gravierenden Folgen für die Versorgungssituation (Südkurier).

account_balance

Az. B 1 KR 15/21: Krankenhäuser dürfen wesentliche Leistungen ihres Versorgungsauftrags nicht auf Dritte auslagern

Für die im Versorgungsauftrag ausgewiesenen Bereiche hat das Krankenhaus die räumliche, apparative und personelle Ausstattung zur Erbringung der wesentlichen Leistungen selbst vorzuhalten (Presseaussendung).

local_hospital

Die Sana-Klinik in Bad Wildbad wird Ende Juli schließen

Beschleunigter Patientenrückgang, politische Überregulation auf Bundesebene und konstant anhaltender Trend zur Ambulantisierung führen zum Aus für die Sana-Klinik Bad Wildbad / Perspektive für Mitarbeiter in den Kreiskliniken Calw und Nagold (SWR).

scatter_plot

Baden-Württemberg zahlt 240 Millionen Euro als neue Corona-Finanzhilfe für die Kliniken

Baden-Württemberg: Mehr als das Doppelte der jetzigen 240 Millionen Euro Landeshilfe nötig, da trotz der bisherigen Rettungsschirme von Bund und Land bei den kommunalen Kliniken weiterhin ein Minus stehe (Baden.fm).

account_balance

Az. L 4 KR 983/19: Keine Vergütung mit Zusatzentgelt für IVIG (Privigen) bei Therapie im Off-Label-Use (2012)

Az. L 4 KR 983/19: Die Behandlung einer Einschlusskörperchen-Myositis mit intravenösen Immunglobulinen (Privigen) stellt im Jahr 2012 einen nicht mit dem ZE 93.14 zu vergütenden Off-Label-Use dar (Urteilsbegründung).

local_hospital

Was die OSK-Gutachter zur Zukunft der Notaufnahmen sagen

Das Gutachten zur Stabilisierung der Oberschwabenkliniken wird auch Perspektiven zu den Notfallambulanzen an den Kliniken Wangen und Bad Waldsee enthalten (Schwäbische Zeitung).

local_hospital

Kliniken Ostalb: Aus drei Standorten werden zwei

Kliniken Ostalb: Kommunalpolitiker diskutieren über mögliche Fusionen der Klinikstandorte in Mutlangen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd (Schwäbische Post).

account_balance

Az. L 4 KR 246/20: Gestrichene PKMS-Aufwandspunkte wegen Dokumentationsmängeln

Az. L 4 KR 246/20: Dokumentationsmängel führen zur Aberkennung von rechnungsbetragsbegründenden PKMS-Aufwandspunkten (Urteilsbegründung).

account_balance

Az. B 1 KR 15/21 R, B 1 KR 26/21 R, B 1 KR 5/21 R, B 1 KR 14/21 R: BSG Terminvorschau 16/22

B 1 KR 15/21 R, B 1 KR 26/21 R, B 1 KR 5/21 R, B 1 KR 14/21 R: Stationäre Abrechnung einer durch eine kooperierende Praxis erbrachten Strahlentherapie, Rückerstattung und Schadenersatz für Behandlung durch vermeintlichen Krankenhausarzt, primäre Fehlbelegung bei Erforderlichkeit (lediglich) teilstationärer Krankenhausbehandlung, Fallzusammenlegung bei FPV-Ausnahmetatbestand aufgrund fiktiven wirtschaftlichen Alternativverhaltens (Terminvorschau 16/22, PDF, 188 kB).

devices_other

Digitale Abbildung des gesamten Medikationsprozesses

Alb-Fils-Kliniken erhöhen die Patientensicherheit bei der Medikamentengabe (Pressenachricht).

local_hospital

Gutachten: Steigende Anforderungen an den Rettungsdienst

Das Aus für die Helfenstein-Klinik Geislingen verändert die medizinische Versorgungssituation im Landkreis (Stuttgarter Nachrichten).

local_hospital

Zentrale Notaufnahme des Krankenhauses Leonberg mit eigenem Chefarzt besetzt

Steigendes Patientenaufkommen in der modernisierten Zentralen Notaufnahme des Krankenhauses Leonberg macht chefärztliche Leitung sinnvoll (Medienmitteilung).

local_hospital

Krankenhaus Loreto in Stühlingen müsse erhalten bleiben

Krankenhaus Loreto Stühlingen: Stationäre schnell erreichbare Grundversorgung, wohnortnahe Arbeits- und Ausbildungsplätze wären bei einer Schließung in Gefahr (Südkurier).

account_balance

Az. L 11 KR 597/21: Wird zusätzlich zur Nasenseptumkorrektur und Konchektomie eine partielle Maxillektomie nötig, unterfällt letztere nicht dem Prinzip der monokausalen Kodierung

Az. L 11 KR 597/21: Eine partielle Maxillektomie ist nicht von Nasenseptum- und Nasenmuschelkorrektur umfasst und darf mit dem OPS 5-771.- zusätzlich kodiert werden (Urteilsbegründung).

account_balance

Az. L 5 KR 1829/20: Eine Ileumresektion von 40 cm kann zusätzlich zum Leit-Eingriff mit dem OPS 5-454.20 kodiert werden

Az. L 5 KR 1829/20: Die Resektion von 40 cm Ileum im Rahmen einer chirurgisch-onkologischen Hemikolektomie stelle keine bloße Manschettenresektion als integralen OP-Bestandteil dar und kann daher zusätzlich mit dem OPS 5-454.20 (2016) kodiert werden (Urteilsbegründung).

monetization_on

Weiteres Etappenziel für möglichen Zusammenschluss der Universitätsklinika Heidelberg und Mannheim erreicht

Richtungsentscheidung setzt starken Impuls für den erfolgreichen Zusammenschluss der benachbarten Universitätsklinika an zwei starken Standorten (Medienmitteilung).

Anzeige: ID GmbH
Anzeige