Rehaklinik Überruh Isny mit neuer Kaufmännischer Leiterin myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Schwierige Tarifverhandlungen an den Ameos-Salzlandkliniken | Rehaklinik Überruh Isny mit neuer Kaufmännischer Leiterin | Fallstudien, Whitepaper und Umfragen von PwC im Überblick »

 

Rehaklinik Überruh Isny mit neuer Kaufmännischer Leiterin

Rehaklinik Überruh Isny mit neuer Kaufmännischer Leiterin (Pressemitteilung).

Zum 01. Juni übernimmt Ann Kristin Kwickert die Kaufmännische Leitung der Rehaklinik Überruh in Isny/Allgäu. Gemeinsam mit Chefarzt Dr. med. Thomas Bösch bildet sie zukünftig die Duale Klinikleitung und wird...

Zum 01. Juni übernimmt Ann Kristin Kwickert die Kaufmännische Leitung der Rehaklinik Überruh in Isny/Allgäu. Gemeinsam mit Chefarzt Dr. med. Thomas Bösch bildet sie zukünftig die Duale Klinikleitung und wird die kaufmännischen Geschicke der Klinik aus dem Verbund der RehaZentren Baden-Württemberg verantworten.
«Mit Ann Kristin Kwickert übernimmt zum 01. Juni eine ausgewiesene Expertin im
Gesundheitswesen die Kaufmännische Leitung der Rehaklinik Überruh. Sie verfügt
über große Erfahrung in der Führung, Weiterentwicklung und konzeptionellen
Ausrichtung von Gesundheitseinrichtungen. Gerade in der aktuell
herausfordernden Pandemie-Zeit können wir auf Frau Kwickerts Fachkenntnisse
vertrauen und von ihrer Erfahrung profitieren», erklärt Dr. Constanze Schaal,
Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH.

Ann Kristin Kwickert übernimmt den Staffelstab von Dagmar Czerwinka, die die
kaufmännischen Geschicke der Klinik seit Frühjahr 2020 kommissarisch geleitet
hat. Hierfür drücken Geschäftsführerin Dr. Constanze Schaal und Chefarzt Dr.
Thomas Bösch ihren Dank und ihre Anerkennung aus: «Gemeinsam mit dem ganzen
Team der Rehaklinik Überruh danken wir Frau Czerwinka für ihre hervorragende
Leistung und ihr großes Engagement und ihre Umsicht, mit der sie die Klinik
durch das vergangene Jahr begleitet hat».

Die Isnyer Rehaklinik Überruh ist nicht nur die größte, sondern auch eine der
traditionsreichsten Einrichtungen im Verbund der RehaZentren Baden-Württemberg.
Entsprechend freut sich auch Ann Kristin Kwickert auf die Herausforderungen an
ihrer zukünftigen Wirkungsstätte: «Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit
Chefarzt Dr. Bösch und dem äußerst erfahrenen und engagierten Team die Zukunft
der Rehaklinik Überruh zu gestalten. Für uns alle gilt es, die Corona-Pandemie
weiterhin gut zu meistern und gleichzeitig die Klinik gemeinsam
weiterzuentwickeln – in medizinischer und therapeutischer wie auch
kaufmännischer Hinsicht. Dabei wird eines stets im Fokus stehen: Das Wohl
unserer Patientinnen und Patienten, die uns ihre Gesundheit anvertrauen».

Diese Maxime gilt auch für den Chefarzt der Rehaklinik Überruh: «Als Klinik
stehen wir für die Verbindung von medizinischer und therapeutischer Kompetenz,
Behandlungsqualität und Menschlichkeit. Entsprechend ist es für mich wichtig,
in der Klinikleitung eine menschliche und kompetente Partnerin an meiner Seite
zu haben. Ich freue mich sehr, dass wir diese in Ann Kristin Kwickert gefunden
haben. Gemeinsam werden wir Bewährtes weiterführen und die vorhandenen
Potenziale nutzen, um uns erfolgreich und nachhaltig weiterzuentwickeln. Vor
allem gilt es, das Profil der Rehaklinik Überruh weiter zu schärfen, innovative
Ideen zu entwickeln und diese in die Umsetzung zu bringen», so Dr. Thomas
Bösch.

Ann Kristin Kwickert
Die gebürtige Münsteranerin ist ausgebildete Bankkauffrau und studierte
Diplomkauffrau. Vor ihrem Start in der Rehaklinik Überruh leitete sie die
Personalabteilung der Oberschwabenklinik in Ravensburg und war Leiterin der
Abteilung Strategie / Steuerung am Universitätsklinikum Würzburg. Darüber
hinaus konnte Ann Kristin Kwickert in verschiedenen Fach- und
Führungspositionen bei der Schön Klinik Bad Arolsen und der AMEOS Gruppe in
Zürich umfangreiche Erfahrung im Gesundheitswesen sammeln.

Rehaklinik Überruh
Die Rehaklinik Überruh ist eine Fachklinik für Innere Medizin, Orthopädie und
VMOR sowie Lehrklinik für Ernährungsmedizin. Sie gehört zur Gruppe der
RehaZentren Baden-Württemberg, welche 2007 aus dem Zusammenschluss der
Rehakliniken der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg entstanden ist.
Heute gehören dazu acht Kliniken in Baden-Württemberg und eine in Bayern an den
Standorten Baden-Baden, Bad Mergentheim, Bad Kissingen, Donaueschingen,
Glottertal, Heidelberg, Isny und Nordrach.

Quelle: Pressemitteilung, 07.07.2021

- - - - - - -



erschienen am Samstag, 08.05.2021