Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

 

Helios Klinikum Gotha mit neuem Geschäftsführer

Helios Klinikum Gotha mit neuem Geschäftsführer (Pressemitteilung).

Marc Bernstädt übernimmt zum 1. April die Klinikgeschäftsführung des Helios Klinikums Gotha. Der 34-Jährige folgt auf Florian Lendholt (42), der künftig in gleicher Position das Helios Klinikum Erfurt leiten wird....

Marc Bernstädt übernimmt zum 1. April die Klinikgeschäftsführung des Helios Klinikums Gotha. Der 34-Jährige folgt auf Florian Lendholt (42), der künftig in gleicher Position das Helios Klinikum Erfurt leiten wird. Die Klinikgeschäftsführung der Helios Klinik Bleicherode, die Lendholt ebenfalls innehat, behält er bei.
Der neue Klinikgeschäftsführer kennt das Helios Klinikum Gotha bereits bestens:

2016/2017 war Marc Bernstädt hier Assistent der Klinikgeschäftsführung.
Zuvor hatte der gelernte Bankkaufmann einen Bachelor in
Wirtschaftswissenschaften und einen Master in Betriebswirtschaftslehre an der
Universität Leipzig erworben. Zuletzt leitete er ein Krankenhaus der Grund- und
Regelversorgung bei einem privaten Klinikträger in Sachsen-Anhalt.

Nun freut sich Marc Bernstädt, in neuer Funktion zum Helios Klinikum Gotha
zurückzukehren:

"Es ist ein großartiges Klinikum mit tollen Mitarbeitern. Es genießt aufgrund
der hohen Qualität seiner Medizin und seiner Leistungsfähigkeit einen
exzellenten Ruf und ist für die Versorgung der Menschen in der Region von
großer Bedeutung. Daher sehe ich eine meiner Kernaufgaben darin, den
eingeschlagenen Weg weiterzugehen und alles dafür zu tun, das hohe
Leistungsniveau des Helios Klinikums Gotha aufrechtzuerhalten und gemeinsam mit
allen Mitarbeitern weiterzuentwickeln. Denn die bestmögliche Versorgung unserer
Patienten hat höchste Priorität."

____________________________________________________________________

"Mit Marc Bernstädt haben wir einen kompetenten und engagierten Klinikmanager
für das Helios Klinikum Gotha gewonnen", erklärt Robert Möller,
Regionalgeschäftsführer der Helios Region Mitte. "Er kennt das Gothaer
Klinikum, die Helios Welt, aber auch die hiesige Krankenhauslandschaft, sodass
er über beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tätigkeit an seiner neuen
Wirkungsstätte verfügt. Auf die Zusammenarbeit mit ihm freue ich mich sehr. Für
seine neue Aufgabe wünsche ich ihm viel Erfolg!"

____________________________________________________________________

Dem nach Erfurt wechselnden Florian Lendholt dankte der Regionalgeschäftsführer
für seine hervorragenden Leistungen im Helios Klinikum Gotha. "Florian Lendholt
hat sich durch seine langjährigen ausgezeichneten Leistungen hier und in
anderen Helios Kliniken für die Übernahme der Leistung unseres Erfurter
Maximalversorgers empfohlen. In Gotha hat er in den letzten vier Jahren diverse
Bauprojekte geleitet, durch die das Klinikum in wichtigen Bereichen baulich neu
strukturiert, modernisiert und dessen Kapazität erweitert wurde. Medizinisch
hervorzuheben sind unter anderem die Gründung des Zentrums für Intensivmedizin
sowie die Stärkung der Schmerz- und Palliativmedizin und der Neurologie. Unter
seiner Leitung wurde die Digitalisierung auf den Weg gebracht und die digitale
Patientenakte eingeführt.

Ich wünsche Florian Lendholt einen guten Einstieg in seine neue Tätigkeit und
auch viel Freude bei der Arbeit", sagt Robert Möller. "Die Führung der Helios
Klinik Bleicherode durch Florian Lendholt bleibt durch den Wechsel nach Erfurt
unberührt."

____________________________________________________________________

"In meiner Zeit in Gotha habe ich die Teamarbeit mit allen Berufsgruppen und
deren Engagement für unsere Patienten und das Klinikum insgesamt sehr schätzen
gelernt", erklärt Florian Lendholt. "Gemeinsam haben wir das Helios Klinikum
Gotha ein weiteres Stück vorangebracht. Für die konstruktive und erfolgreiche
Zusammenarbeit der letzten Jahre danke ich den Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern sehr, sehr herzlich. Zugleich wünsche ich mir, dass sie
Verständnis für meinen Wechsel haben. Sie haben in Gotha ein tolles Klinikum
mit viel Potenzial, das mein Nachfolger mit ihnen zusammen weiter erschließen
wird", so Lendholt. "Zugleich freue ich mich, den gemeinsamen Weg mit
Bleicherode fortzusetzen."

___________________________________________________________________

Das Helios Klinikum Gotha ist ein Haus der Schwerpunktversorgung in
Mittelthüringen und akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikum Jena.
Die Klinik verfügt über 341 Betten und 24 Tagesklinikplätze. 625 Mitarbeiter
behandeln jährlich 22.000 Patienten stationär und 31.000 ambulant.

Das Leistungsspektrum umfasst die Fachgebiete Allgemein-/Viszeralchirurgie,
Anästhesie, Palliativ- und Intensivmedizin, Schmerztherapie ,
Gynäkologie/Geburtshilfe, Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Belegabteilung),
Innere Medizin I (Gastroenterologie/Stoffwechsel),Innere Medizin II
(Kardiologie, Angiologie, Pulmologie, Nephrologie), Innere Medizin III
(Hämatologie/Onkologie), Neurologie, Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie,
psychiatrische Tagesklinik, Unfallchirurgie, Urologie Zentrum für Kinder- und
Jugendmedizin Erfurt/Gotha Standort Gotha sowie spezialisierte ambulante
Palliativversorgung.

___________________________________________________________________

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund
110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios
Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21
Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung
bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden
Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische
Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in
Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen
ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und
erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist
Partner des Kliniknetzwerkes "Wir für Gesundheit". Sitz der
Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund
300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier
rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant.
Quirónsalud beschäftigt rund 37.5000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen
Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Quelle: Pressemitteilung, 17.03.2020

- - - -



erschienen am Dienstag, 17.03.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×