Diakonissen Speyer: Neues Gesundheitszentrum in Bethesda Landau eröffnet myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Grundseminar Kodierkräfte, Pflegedokumentation und PPR 2.0, PEPP-Update | Diakonissen Speyer: Neues Gesundheitszentrum in Bethesda Landau eröffnet | Krankenhäuser in Tschechien verzeichnen monatliche Milliardenverluste »

 

Diakonissen Speyer: Neues Gesundheitszentrum in Bethesda Landau eröffnet

Diakonissen Speyer: Neues Gesundheitszentrum in Bethesda Landau eröffnet (Pressemitteilung).

Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie unter einem Dach in barrierefreien Räumlichkeiten – mit dieser interdisziplinären Versorgung wartet das neue Gesundheitszentrum in Bethesda Landau auf. Die vielfältigen Therapie- und Bewegungsangebote des Zentrums...

Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie unter einem Dach in barrierefreien Räumlichkeiten – mit dieser interdisziplinären Versorgung wartet das neue Gesundheitszentrum in Bethesda Landau auf. Die vielfältigen Therapie- und
Bewegungsangebote des Zentrums stehen allen Interessierten offen.

Die Partner des neuen Gesundheitszentrums: Bethesda-Geschäftsführer Dieter
Lang, Marion Repschläger-Albert (Leitung Physiotherapiepraxis), Ulrike
Schützendorf (Ergotherapiepraxis) und Marion Fohrn (Logopädiepraxis) im neuen
Trainingsraum.


Lauftraining am Speziallaufband mit Marion Repschläger-Albert

Mit drei Praxen geht das Gesundheitszentrum im Erdgeschoss des jüngst
fertiggestellten Servicewohnen-Neubaus an den Start. Die bereits seit rund 40
Jahren in Bethesda ansässige Physiotherapiepraxis bietet nach dem Umzug aus dem
alten Therapiezentrum auf rund 1.000 m² ein erweitertes Angebotsspektrum.
Herzstück ist neben mehreren Behandlungsräumen ein knapp 200 m² großer
Trainingsraum mit zahlreichen Geräten, in dem Ausdauer, Kraft, Koordination und
Beweglichkeit wiederaufgebaut und erhalten werden können. Die Nutzung des
Trainingsraums ist mit ärztlicher Verordnung möglich, Interessierte können nach
einer Einweisungseinheit aber auch flexibel und individuell mit einer
Zehnerkarte trainieren.

Neuer „Star“ des Trainingsraums ist ein Speziallaufband mit einem
Gewichtsentlastungssystem und Sturzsicherung. „Auf diesem Laufband können
Patienten mit Multipler Sklerose, Morbus Parkinson oder nach einem Schlaganfall
wieder laufen lernen oder das Gehen trainieren“, erklärt die leitende
Physiotherapeutin Marion Repschläger-Albert nicht ohne Stolz. Auch nach dem
Einsatz künstlicher Knie- oder Hüftgelenke hilft das Gerät, schneller wieder
auf die Beine zu kommen.

Durch eine Kooperation mit der Physiotherapieschule der Diakonissen Speyer
können Patienten nach der eigentlichen Behandlung mit Physiotherapieschülern
unter Aufsicht des therapeutischen Personals weitertrainieren. Zum Repertoire
der Physiotherapiepraxis gehört außerdem ein umfassendes Kursangebot vom
Säuglings- bis ins Rentenalter sowie Wellnessbehandlungen.

Ebenfalls Teil des neuen Gesundheitszentrums sind die Ergotherapiepraxis Ulrike
Schützendorf und die Logopädiepraxis von Marion Fohrn. „Mir ist der
fachübergreifende Austausch zwischen den Praxen hier im Gesundheitszentrum
wichtig, vor allem bei Patienten, die wir gemeinsam betreuen“, betont
Schützendorf, die ihre Praxis bereits seit sieben Jahren auf dem Gelände von
Bethesda betreibt und nun auch in die neuen Räume umgezogen ist. Marion Fohrn
eröffnet mit ihrem Logopädie-Team einen weiteren Praxisstandort im
Gesundheitszentrum, kennt Bethesda aber ebenfalls gut: „Wir betreuen schon seit
rund 13 Jahren Patienten aus der Alten- und Behindertenhilfe von Bethesda und
freuen uns, nun einen festen Standort hier zu haben“, so Fohrn.

Für Bethesda-Geschäftsführer Dieter Lang spielten bei der Planung und Umsetzung
des Gesundheitszentrums das Wohl der Menschen, die auf dem Gelände leben, aber
auch die Weiterentwicklung des gesamten Quartiers eine wichtige Rolle. „In
unserem neuen Gesundheitszentrum können wir zahlreiche Therapieleistungen aus
einer Hand anbieten – sowohl für unsere Bewohner und Mieter, als auch für alle
Menschen aus Landau und Umgebung, die ein Therapieangebot suchen oder etwas für
ihre Gesundheit tun wollen“, erklärt Lang.

Therapeutische Behandlungen nach ärztlicher Verordnung finden im neuen
Gesundheitszentrum bereits statt, weitere Angebote (wie z.B. das Kursprogramm)
starten, sobald entsprechende Lockerungen der Corona-Regelungen dies
ermöglichen.

Quelle: Pressemitteilung, 12.03.2021

- - - -



erschienen am Montag, 15.03.2021