Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

MDK Sachsen-Anhalt mit neuem Geschäftsführer myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« St.-Augustinus-Gruppe mit neuem Geschäftsführer | MDK Sachsen-Anhalt mit neuem Geschäftsführer | Weiterhin ungerechtfertigte Aufrechnungen bei Schlaganfallbehandlungen »

 

MDK Sachsen-Anhalt mit neuem Geschäftsführer

MDK Sachsen-Anhalt mit neuem Geschäftsführer (Pressemitteilung).

Am 01.01.2019 übernimmt Jens Hennicke die Geschäftsführung des MDK Sachsen-Anhalt. Einstimmig wählte ihn der Verwaltungsrat des MDK Sachsen-Anhalt in seiner Sitzung am 23. Juli 2018 zum neuen Geschäftsführer. Der 47-jährige...

Am 01.01.2019 übernimmt Jens Hennicke die Geschäftsführung des MDK Sachsen-Anhalt. Einstimmig wählte ihn der Verwaltungsrat des MDK Sachsen-Anhalt in seiner Sitzung am 23. Juli 2018 zum neuen Geschäftsführer. Der 47-jährige ist aktuell Leiter der Landesvertretung
Sachsen-Anhalt der Techniker Krankenkasse. Nach über 20-jähriger-Tätigkeit übernimmt er nun zum 01.01.2019 die Nachfolge der Interim-Geschäftsführerin Ilka Malek. Sie selbst widmet sich mit Hennickes Amtsantritt nach sechsmonatiger Doppelbelastung
wieder ganz der Personalleitung des MDK Sachsen-Anhalt.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Hennicke einen erfahrenen Experten aus
dem Gesundheitswesen und eine langjährige Führungskraft für diese
anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten", so die beiden Vorsitzenden des
MDK-Verwaltungsrates Traudel Gemmer und Hans-Jürgen Müller.

Die Geschäftsführung im MDK Sachsen-Anhalt übernehme er mit Freude, so
Hennicke. „Die wichtige Rolle des MDK im Gesundheitswesen habe ich bisher aus
Sicht der Krankenkasse gesehen.“, sagt Hennicke. „Nun selbst einen großen Teil
der Verantwortung zu übernehmen für gute sozialmedizinische und pflegerische
Versorgung von 1,5 Millionen Versicherten in Sachsen-Anhalt ist eine neue
Aufgabe, der ich mich gern widmen werde.“ Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern beabsichtige er, so Hennicke, den MDK Sachsen-Anhalt als
zukunftsfesten und effizienten Dienst weiterzuentwickeln, der seiner Rolle als
unabhängiger medizinischer und pflegefachlicher Gutachter gerecht wird.

Quelle: Pressemitteilung, 19.12.2018

- - -



erschienen am Mittwoch, 19.12.2018
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×