NRW: Zahl der Gestorbenen war im Dezember 2020 um 17 Prozent höher als ein Jahr zuvor myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Novellierung Krankenhausgesetz Sachsen | NRW: Zahl der Gestorbenen war im Dezember 2020 um 17 Prozent höher als ein Jahr zuvor | DRK-Kinderklinik Siegen mit neuem Geschäftsführer »

 

NRW: Zahl der Gestorbenen war im Dezember 2020 um 17 Prozent höher als ein Jahr zuvor

NRW: Zahl der Gestorbenen war im Dezember 2020 um 17 Prozent höher als ein Jahr zuvor (IT.NRW).

Im Dezember 2020 starben in Nordrhein-Westfalen etwa 21 200 Menschen. Düsseldorf (IT.NRW). Im Dezember 2020 starben in Nordrhein- Westfalen etwa 21 200 Menschen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches...

Im Dezember 2020 starben in Nordrhein-Westfalen etwa 21 200 Menschen. Düsseldorf (IT.NRW). Im Dezember 2020 starben in Nordrhein- Westfalen etwa 21 200 Menschen. Wie Information und Technik
Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt nach Auswertung vorläufiger Daten mitteilt, war die Zahl der
Todesfälle voraussichtlich um 17 Prozent höher als im Dezember 2019 (damals: 18
072).

Dem üblichen saisonalen Verlauf folgend stieg die Zahl der Todesfälle von
November auf Dezember 2020 an. Allerdings fiel der Anstieg diesmal stärker aus
als in den Jahren zuvor: Im Dezember 2020 starben 16 Prozent mehr Menschen als
im November. Im Vergleich mit den Jahren 2015 bis 2019 zeigte sich bei einer
monatsweisen Betrachtung die Zahl der Verstorbenen zum Jahresende 2020
erhöht.


Tabellarische Daten der Grafik
Im gesamten Jahr 2020 wurden in NRW nach vorläufigen Ergebnissen etwa 213 000
Sterbefälle registriert; das überstieg den Vorjahreswert um rund drei Prozent
(2019: 206 479). Auch im Jahr 2018, als die Grippesaison zwischen Februar und
April außergewöhnlich schwer verlief, verstarben insgesamt weniger Menschen als
2020 (2018: 211 140).


Tabellarische Daten der Grafik
Das Statistische Landesamt veröffentlicht die vorliegenden Ergebnisse, um
Aussagen zum aktuellen Sterbegeschehen zu ermöglichen. Die Daten sind teilweise
noch nicht abschließend geprüft und die Sterbefallzahlen für 2020 können sich
durch Nachmeldungen der Standesämter noch erhöhen. Die Auswertung umfasst
lediglich Todesfälle von Personen, die innerhalb des Landes verstarben und dort
auch gemeldet waren. (IT.NRW)

Quelle: IT.NRW, 25.01.2021

- - - - -



erschienen am Montag, 25.01.2021