Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Staatsanwaltschaft: Durch die Fusion zum Klinikum Wilhelmshaven soll ein unmittelbarer Vermögensschaden von knapp 10 Mio. Euro entstanden sein myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« PEPP: Ministerium legt Referentenentwurf vor | Staatsanwaltschaft: Durch die Fusion zum Klinikum Wilhelmshaven soll ein unmittelbarer Vermögensschaden von knapp 10 Mio. Euro entstanden sein | Medizinischer Sachverständiger habe dem Klinikum Friedrichshafen erhebliche Organisations- und Kommunikationsmängel bescheinigt »

 

Staatsanwaltschaft: Durch die Fusion zum Klinikum Wilhelmshaven soll ein unmittelbarer Vermögensschaden von knapp 10 Mio. Euro entstanden sein

Staatsanwaltschaft: Durch die Fusion zum Klinikum Wilhelmshaven soll ein unmittelbarer Vermögensschaden von knapp 10 Mio. Euro entstanden sein (NWZ-Online).

Quelle: NWZ-Online, 20.05.2016 Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft um die Wilhelmshavener Krankenhausübernahme werden noch Monate dauern. Oberbürgermeister und Ratsfraktionen verteidigen ihr Vorgehen. Ermittler durchsuchten auch die Sparkasse. WILHELMSHAVEN/OLDENBURG In der Wilhelmshavener...
- - - - -



erschienen am Freitag, 20.05.2016
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×