Stationäre Krankenhausaufenthalte von Kindern aus Hamburg 2019 - Zahl der Behandlungen um 7,5 Prozent gestiegen myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Datenreport 2021: Gesundheit | Stationäre Krankenhausaufenthalte von Kindern aus Hamburg 2019 - Zahl der Behandlungen um 7,5 Prozent gestiegen | Stationäre Krankenhausaufenthalte von Kindern aus Schleswig-Holstein 2019 »

 

Stationäre Krankenhausaufenthalte von Kindern aus Hamburg 2019 - Zahl der Behandlungen um 7,5 Prozent gestiegen

Stationäre Krankenhausaufenthalte von Kindern aus Hamburg 2019 - Zahl der Behandlungen um 7,5 Prozent gestiegen (Statistikamt Nord).

Im Jahre 2019 sind 11 800 Hamburger Kinder im Alter von ein bis neun Jahren in Krankenhäu­sern behandelt worden. Das sind 7,5 Prozent mehr als im Vorjahr, so das Statistikamt...

Im Jahre 2019 sind 11 800 Hamburger Kinder im Alter von ein bis neun Jahren in Krankenhäu­sern behandelt worden. Das sind 7,5 Prozent mehr als im Vorjahr, so das Statistikamt Nord. 56 Prozent der kleinen Patientinnen und Patienten waren männlich, 44 Prozent weiblich. Ein Viertel der behandelten Kinder
musste wegen Krankheiten des Atmungssystems ins Kran­kenhaus (z. B. wegen Mandelentzündung, Bronchitis oder Lungenentzündung). Auf Verletzun­gen und Vergiftungen (vor allem
Kopfverletzungen und Unterarmbrüche) entfielen 20 Prozent, auf infektiöse und
parasitäre Krankheiten (insbesondere Darminfektionen) elf Prozent aller
Klinikaufenthalte.

Durchschnittlich verbrachten die Kinder 3,3 Tage in einer Klinik.

Hinweis:
Die Angaben beziehen sich auf im Laufe des Jahres beendete vollstationäre
Behandlungsfälle; Personen, die mehrmals im Jahr behandelt wurden, wurden auch
mehrfach gezählt.

Quelle: Statistikamt Nord, 11.03.2021

- - - - - - - -



erschienen am Donnerstag, 11.03.2021