B 1 KR 35/19 B: Für die Berechnung des Schwellenwertes sind die tatsächlichen Kosten des Krankenhauses (kumuliert je Prozedur) maßgeblich myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Die Management-Potenzialanalyse als Assessment in der Personalbeschaffung und -entwicklung | B 1 KR 35/19 B: Für die Berechnung des Schwellenwertes sind die tatsächlichen Kosten des Krankenhauses (kumuliert je Prozedur) maßgeblich | Az. S 38 KR 674/17: Der Ansatz von Beatmungsstunden erfordert eine dokumentierte intensivmedizinische Versorgung »

 

B 1 KR 35/19 B: Für die Berechnung des Schwellenwertes sind die tatsächlichen Kosten des Krankenhauses (kumuliert je Prozedur) maßgeblich

B 1 KR 35/19 B: Für die Berechnung des Schwellenwertes nach Anlage 4 Fußnote 8 der FPV sind die tatsächlichen Kosten des Krankenhauses (kumuliert je Prozedur) maßgeblich (Urteilsbegründung).

Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Sozialgerichts Dortmund vom 31.10.2018 wird zurückgewiesen. Die Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens in beiden Rechtszügen. Die Revision wird nicht zugelassen. Der...
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Donnerstag, 21.01.2021