Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Stellenmarkt Gesundheitswesen - Empfehlungen zum Transport von mit MRSA besiedelten Personen my DRG

« Klinikum Cottbus: Mitarbeiter fühlen sich unter Druck gesetzt | Empfehlungen zum Transport von mit MRSA besiedelten Personen | Med. Kodierfachkraft MDK-Management St. Marien-Hospital Hamm gGmbH »

 

Empfehlungen zum Transport von mit MRSA besiedelten Personen

Empfehlungen zum Transport von mit MRSA besiedelten Personen (Robert Koch Institut).

Ergänzung zu den "Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von Methicillin-resistenten Staphylococcus-aureus-Stämmen (MRSA) in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen“ der KRINKO Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) erreichen derzeit wieder vermehrt...

Ergänzung zu den "Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von Methicillin-resistenten Staphylococcus-aureus-Stämmen (MRSA) in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen“ der KRINKO

Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO)
erreichen derzeit wieder vermehrt Anfragen zum sachgerechten Transport von
Personen, die mit MRSA besiedelt bzw. infiziert sind. Die konkrete Problematik
besteht dabei in dem vermeintlichen Widerspruch zwischen dem von der KRINKO
empfohlenen Vorgehen innerhalb und außerhalb von medizinischen Einrichtungen,
bzw. im Rettungsdienst (qualifizierter Krankentransport) und bei Krankenfahrten
("nichtqualifizierter" Krankentransport). Im Epidemio­logischen Bulletin 8/2019
wird daher der Hintergrund für diese Empfehlung dargelegt.

Quelle: Robert Koch Institut, 21.02.2019

- - - - - - -



erschienen am Donnerstag, 21.02.2019
Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×