DRG-Einführung in Deutschland: Anspruch, Wirklichkeit und Anpassungsbedarf aus gesundheitsökonomischer Sicht mydrg.de

« Empirische Evidenz zu den Wirkungen der Einführung des G-DRG-Systems | DRG-Einführung in Deutschland: Anspruch, Wirklichkeit und Anpassungsbedarf aus gesundheitsökonomischer Sicht | The impact of hospital-acquired infections on the patient-level reimbursement-cost relationship in a DRG-based hospital payment system »





library_books

DRG-Einführung in Deutschland: Anspruch, Wirklichkeit und Anpassungsbedarf aus gesundheitsökonomischer Sicht

DRG-Einführung in Deutschland: Anspruch, Wirklichkeit und Anpassungsbedarf aus gesundheitsökonomischer Sicht (Springer).



17 Jahre nach der formalen DRG-Einführung in Deutschland steht das deutsche Fallpauschalensystem unter gesellschaftlichem wie politischem Druck. Die Akteure beurteilen die Bilanz der DRG-Einführung äußerst unterschiedlich. Dieser Beitrag wird die zu Beginn der DRG-Einführung gesteckten Ziele auf ihre Zielerfüllung hin untersuchen. [...]
Es lassen sich dabei ordnungspolitisch sinnvolle Anpassungen des DRG-Systems ableiten,
wie beispielsweise Ansätze zur Finanzierung der Investitionskosten, neue
Möglichkeiten der ambulant-stationären Zusammenarbeit, die Finanzierung von
Vorhalteleistungen und eine verstärkte Steuerung der Versorgung durch
Indikationsqualität. Capitation-Modelle stellen in diesem Zusammenhang eine
zukunftsweisende Vergütungsoption dar, ebenso wie ein Appell für mehr
preisliche Steuerung.[...]

Quelle: Springer, 10.02.2020

Anzeige: ID GmbH
Anzeige