Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Kostenanalyse stationärer und ambulanter intravenöser Antibiotikatherapie periprothetischer Gelenkinfektionen - Eine Simulation myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Gesetzesänderung zur Krankenhaus-Abrechnung: Strafzahlung oder Ausgleich? | Kostenanalyse stationärer und ambulanter intravenöser Antibiotikatherapie periprothetischer Gelenkinfektionen - Eine Simulation | vdek sieht Nachbesserungsbedarf bei Zulassung von Apps auf Rezept »

 

Kostenanalyse stationärer und ambulanter intravenöser Antibiotikatherapie periprothetischer Gelenkinfektionen - Eine Simulation

Kostenanalyse stationärer und ambulanter intravenöser Antibiotikatherapie periprothetischer Gelenkinfektionen - Eine Simulation (Springer).

Die parenterale Antibiotikagabe im Rahmen der Therapie von periprothetischen Infektionen erfordert in der Regel eine stationäre Behandlung und geht mit hohen Kosten einher. Fragestellung Es wurden tatsächliche stationäre Behandlungskosten (inpatient...

Die parenterale Antibiotikagabe im Rahmen der Therapie von periprothetischen Infektionen erfordert in der Regel eine stationäre Behandlung und geht mit hohen Kosten einher. Fragestellung Es wurden tatsächliche stationäre Behandlungskosten (inpatient parenteral antibiotic therapy [IPAT]) mit simulierten Kosten einer ambulanten Behandlung (outpatient parenteral antibiotic therapy [OPAT]) von Patienten mit periprothetischen Gelenkinfektionen verglichen. Die Auswertung erfolgte aus
Perspektive der Kostenträger (gesetzliche Krankenversicherung [GKV]) und Leistungserbringer (Krankenhäuser).
[...]
Quelle: Springer, 19.02.2020

- - - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 19.02.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×