Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Stellenmarkt Gesundheitswesen - Zentralisierung der komplexen Magenchirurgie in Deutschland my DRG

« Schwerwiegender Pseudomonas-Ausbruch in Köln | Zentralisierung der komplexen Magenchirurgie in Deutschland | Keine Fusion der Krankenhaeuser in Bitburg und Wittlich geplant »

 

Zentralisierung der komplexen Magenchirurgie in Deutschland

Zentralisierung der komplexen Magenchirurgie in Deutschland (Springer).

Im Gegensatz zur Ösophaguschirurgie ist für die komplexe Magenchirurgie der Zusammenhang zwischen Fallzahl des Krankenhauses auf der einen Seite und den postoperativen Kurz- bzw. Langzeitergebnissen auf der anderen Seite in...

[...] Die beobachteten Mortalitätsraten sind insbesondere von der Indikation zur Magenresektion abhängig, jeder vierte Patient verstirbt nach der Resektion eines gastralen Ulkus. Die unterschiedlichen Krankenhausmortalitäten in den verschiedenen Versorgungsstufen sind am ehesten durch ein effektiveres Komplikationsmanagement der spezialisierten Zentren zu begründen. [...] Daher folgern die Autoren, dass nur eine Zentralisierung mit chirurgischen Abteilungen, die mehr als 50 Eingriffe pro Jahr durchführen, die Krankenhausmortalität positiv beeinflussen würde.

Quelle: Springer, 14.05.2019

- - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Dienstag, 14.05.2019
Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×