Az. S 25 KR 2629/19: Kodierung SIRS - Kein Nachweis der Lebensbedrohlichkeit bei Vorliegen einer absoluten Thrombozytopenie erforderlich myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« KKH: Abrechnungsbetrügereien auf Rekordniveau | Az. S 25 KR 2629/19: Kodierung SIRS - Kein Nachweis der Lebensbedrohlichkeit bei Vorliegen einer absoluten Thrombozytopenie erforderlich | Jahresbericht 2020 zur außerklinischen Reanimation des Deutschen Reanimationsregisters »

 

Az. S 25 KR 2629/19: Kodierung SIRS - Kein Nachweis der Lebensbedrohlichkeit bei Vorliegen einer absoluten Thrombozytopenie erforderlich

Az. S 25 KR 2629/19: Kodierung SIRS - Kein Nachweis der Lebensbedrohlichkeit bei Vorliegen einer absoluten Thrombozytopenie erforderlich (Seufert-Law).

Das SG Dresden bestätigte mit seinem Gerichtsbescheid vom 19. Mai 2021, Az.: S 25 KR 2629/19, dass die Lebensbedrohlichkeit einer Thrombozytopenie bereits bei Erreichen der in der Definition des SIRS...
- - - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Dienstag, 15.06.2021