Konsultationsfassung auf mydrg.de gefunden

Schlagzeilen zum Thema Konsultationsfassung im my drg Archiv und in Blog Artikeln





Ergebnisse zu Konsultationsfassung auf mydrg.de Fachportal Medizincontrolling











Leitlinie Angststörungen - Konsultationsfassung

S3-Leitlinie Angststörungen - Konsultationsfassung. Zu den Angststörungen bei Erwachsenen gehören Panikstörung / Agoraphobie, generalisierte Angststörung, soziale Phobie und spezifische Phobie (AWMF, PDF, 6,6 MB). (AWMF, PDF, 6,6 MB).

















Leitlinie Begutachtung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen - Konsultationsfassung

S2k-Leitlinie Begutachtung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen - Konsultationsfassung: Die vorliegende, ausführlich überarbeitete Leitlinie dient der interdisziplinären Qualitätssicherung bei der Begutachtung von Antragstellern auf Versicherungs- oder sonstige Entschädigungsleistungen, die psychische oder psychosomatische Erkrankungen mit hierdurch bedingten Funktionsstörungen geltend machen (Leitlinienreport, PDF, 1,7 MB).








Leitlinie Schnarchen bei Erwachsenen Konsultationsfassung

S3-Leitlinie Schnarchen bei Erwachsenen zu Diagnostik und Therapie - Konsultationsfassung: Schnarchen kann ein eigenständiges Phänomen sein, aber auch als Symptom einer schlafmedizinischen Erkrankung, z.B. einer OSA, auftreten (AWMF, PDF, 730 kB).



Leitlinie Melanom adjuvante medikamentoese Therapie Konsultationsfassung

Aktualisierung der S3-Leitlinie Melanom (adjuvante medikamentöse Therapie) - Konsultationsfassung: Das maligne Melanom der Haut ist der Hauttumor mit der höchsten Metastasierungsrate und ist für mehr als 90 % aller Sterbefälle an Hauttumoren verantwortlich. Deshalb ist seine frühe Erkennung und bestmögliche Behandlung wichtig (AWMF, PDF, 7,2 MB).




Leitlinie Notfallpsychiatrie - Konsultationsfassung

S2k-Leitlinie Notfallpsychiatrie - Konsultationsfassung. Es gibt Hinweise, dass die Häufigkeit psychiatrischer Notfälle zunimmt. Gründe hierfür sind u.a. Veränderungen in ambulanten und stationären psychiatrischen Versorgungsangeboten, eine Abnahme ressourcenstabilisierender gesamtgesellschaftlicher oder psychosozialer Faktoren und eine Zunahme der Inanspruchnahme notfallmedizinischer Dienste (AWMF, PDF, 2,3 MB).













Anzeige: ID GmbH
Anzeige