Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Az. S 46 KR 1514/18: Rückforderungsbegehr einer Krankenkasse verwirkt nach abgeschlossener Überprüfung durch den MDK (Rituximab im Off-Label-Use bei Polyneuritis) nach dem darauf folgenden Haushaltsjahr myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« BG-Klinik Falkenstein: Verkauf an neuen Träger ist gescheitert | Az. S 46 KR 1514/18: Rückforderungsbegehr einer Krankenkasse verwirkt nach abgeschlossener Überprüfung durch den MDK (Rituximab im Off-Label-Use bei Polyneuritis) nach dem darauf folgenden Haushaltsjahr | Cyberangriffe gefährden Patientendaten und medizinische Geräte »

 

Az. S 46 KR 1514/18: Rückforderungsbegehr einer Krankenkasse verwirkt nach abgeschlossener Überprüfung durch den MDK (Rituximab im Off-Label-Use bei Polyneuritis) nach dem darauf folgenden Haushaltsjahr

Az. S 46 KR 1514/18: Rückforderungsbegehr einer Krankenkasse verwirkt nach abgeschlossener Überprüfung durch den MDK (Rituximab im Off-Label-Use bei Polyneuritis) nach dem darauf folgenden Haushaltsjahr (Urteilsbegründung).

Die Hauptdiagnose lautete auf sonstige Polyneuritiden (ICD10-Code G61.8). Dabei handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Nerven. Die Beklagte verabreichte der Klägerin das Medikament Rituximab.1. Instanz Sozialgericht Gelsenkirchen S...
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Donnerstag, 16.01.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×