Geburtenziffer auf mydrg.de gefunden

Schlagzeilen zum Thema Geburtenziffer im my drg Archiv und in Blog Artikeln

 

Ergebnisse zu Geburtenziffer auf mydrg.de Fachportal Medizincontrolling

14.09.2021

Zahl der Geburten war im Juni 2021 um ein Prozent niedriger als ein Jahr zuvor (IT.NRW).


04.09.2021

Baden-Württemberg: Zahl der geplant außerklinisch begonnenen Geburten steigt (Tag24).


23.08.2021

Von Januar bis Mai 2021 nur geringes Plus an Geburten (Destatis).


11.08.2021

NRW: Zahl der Geburten war im Mai 2021 um 0,8 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor (IT.NRW).


21.07.2021

Zahl der Geburten in Hamburg steigt im ersten Halbjahr (Sat1).


19.07.2021

Sachsen-Anhalt: Leichter Rückgang der Geburtenziffer auf 1,55 Kinder pro Frau (Statistikamt Sachsen-Anhalt).


30.06.2021

Baden-Württemberg: Im Schnitt 1,55 Kinder je Frau (Statistikamt Baden-Württemberg).


23.06.2021

Mehr Sterbefälle und weniger Geburten im Corona-Jahr 2020 (Pressemitteilung).


23.06.2021

Starker Anstieg der Sterbefälle und erneutes Geburtenhoch in Bayern im Corona-Jahr 2020 (Statistikamt Bayern).


15.06.2021

Geburtenzahl im März 2021: Höchster Wert seit mehr als 20 Jahren (Destatis).


15.06.2021

6.322 Mehrlingskinder im Jahr 2020 in NRW geboren (IT.NRW).


02.06.2021

Zahl der Geburten in NRW 2020 auf Vorjahresniveau - Zahl der Sterbefälle stieg um 3,8 Prozent (IT.NRW).


28.05.2021

Geburten- und Sterbefallstatistik 2020 in Thüringen: Höchstes Geburtendefizit seit 1995 und erstmals mehr gestorbene Männer als Frauen (Statistikamt Thüringen).


21.05.2021

Im Februar 2021 wurden in Nordrhein-Westfalen rund fünf Prozent mehr Kinder geboren (IT.NRW).


29.03.2021

Keine spürbaren Auswirkungen des ersten Lockdowns auf die Geburtenzahl in Deutschland (Destatis).


13.01.2021

16.100 lebend geborene Kinder 2020 in Sachsen-Anhalt (Statistisches Landesamt).


05.01.2021

NRW: 2020 wurden an Rhein und Ruhr wieder weniger Babys geboren (IT.NRW).


17.12.2020

Geburten im Jahr 2020: Bis September 6.155 Babys weniger als 2019 (Destatis).


16.11.2020

TK: Weniger Frühgeborene 2020 (Pressemitteilung).


28.10.2020

1.989 Zwillingsgeburten in Baden-Württemberg in 2019 (Statistikamt Baden-Württemberg).


24.10.2020

Bis 2040 wird ein Fünftel der japanischen Arbeitskräfte im Gesundheitswesen beschäftigt sein (Sumikai).


15.10.2020

Wie hoch ist die Kinderzahl von Männern? (Destatis, PDF, 155 kB).


29.09.2020

Lebenserwartung für neugeborene Mädchen 83,4 Jahre, für Jungen 78,6 Jahre (Destatis).


24.09.2020

Mehr Hebammen für Rheinland-Pfalz (SWR).


29.07.2020

Die Geburtenziffer ist 2019 auf 1,54 Kinder je Frau gesunken - Frauen bei Geburt des ersten Kindes im Durchschnitt älter als 30 Jahre (Destatis).


23.07.2020

Im Jahr 2019 rund 37.200 Neugeborene sowie 47.600 Gestorbene (Statistikamt Rheinland-Pfalz).


14.07.2020

2.344 Babys pro Tag - im Juli werden die meisten Kinder geboren (Destatis).


13.07.2020

Weniger Geburten, Sterbefälle und Eheschließungen im Jahr 2019 (Destatis).


19.06.2020

Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2019 auf 83,2 Millionen gestiegen (Destatis).


16.06.2020

Zahl der Geburten in NRW 2019 um 1,6 Prozent gesunken (IT.NRW).


18.05.2020

Weniger Geburten und Sterbefälle 2019 in Thüringen, dennoch hohes Geburtendefizit (Statistikamt Thüringen).


02.01.2020

2019 wurden in Sachsen-Anhalt voraussichtlich rund 16 800 Kinder lebend geboren (Statistikamt Sachsen-Anhalt).


02.01.2020

Etwa 170.280 Kinder im Jahr 2019 in Nordrhein-Westfalen geboren (Statistisches Landesamt NRW).


02.11.2019

Programmhinweis: Kein Geld für kranke Kinder (Das Erste).


24.10.2019

Japans Gesundheitsministerium warnt vor Mangel an Krankenschwestern (Sumikai).


17.10.2019

Baden-Württemberg: Zwillingsgeburten steigen auf zweithöchsten Wert (Statistisches Landesamt Baden-Württemberg).


15.10.2019

Bayerischer Hebammen-Landesverband: Beruf der Hebamme werde zu wenig wertgeschätzt (Donaukurier).


18.09.2019

Paul und Marie: Der Deutschen Durchschnittskinder (Destatis).


03.09.2019

Gestiegene Geburtenhäufigkeit bei älteren Müttern (Statistisches Bundesamt).


30.08.2019

Geburten und Sterbefälle 2018: Höchstes Geburtendefizit in Thüringen seit 1996 (Thüringer Landesamt für Statistik).


22.07.2019

Baden-Württemberg: Höchste Geburtenzahl seit 1998 (Statistikamt Baden-Württemberg).


19.07.2019

Zahl der Geburten in NRW 2018 um 0,7 Prozent gestiegen - Im Jahr 2018 wurden in Nordrhein-Westfalen 173 150 Kinder geboren (IT.NRW).


11.07.2019

Geburtenzahl in Hessen weiterhin auf hohem Niveau (Statistikamt Hessen).


31.10.2018

Geburtenziffer 2017 leicht gesunken - Die zusammengefasste Geburtenziffer wird zur Beschreibung des aktuellen Geburtenverhaltens herangezogen. Sie gibt an, wie viele Kinder eine Frau im Laufe ihres Lebens bekommen würde, wenn ihr Geburtenverhalten so wäre wie das aller Frauen zwischen 15 und 49 Jahren im jeweils betrachteten Jahr (Destatis).


18.10.2018

60.988 Geburten im Jahr 2017 in Hessen markieren Höchststand der letzten 20 Jahre (Landesstatistikamt Hessen).


17.10.2018

Die zusammengefasste Geburtenziffer lag im Jahr 2017 in Bayern bei 1,55 Kindern je Frau (Statistikamt Bayern).