Az. S 1 KR 2880/16: Abnahme nur eines Blutkulturpärchens reiche für die Kodierung einer "sonstigen Sepsis" zum Nachweis der Infektion aus

Für die Kodierung einer „sonstigen Sepsis“, hervorgerufen durch Escherichia coli (ICD 10 A41.51) reiche laut Urteil des Sozialgerichtes Reutlingen (Az. S 1 KR 2880/16) für den Nachweis der Infektion die Abnahme nur eines Blutkulturpärchens aus. Die Abnahme weiterer Blutkulturpärchen zum Nachweis einer Infektion sei bei einer richtig–positiven Befundung nicht notwendig (Medizinrecht RA Mohr).