Thema Gesundheitspolitik: Infobrief von myDRG mydrg

Gesundheitspolitik





Krankenhausreform: Manche Maßnahmen werden wehtun

Krankenhausreform: Manche Maßnahmen werden wehtun (Deutschlandfunk).

Zum Kabinettsentwurf eines Gesetzes zur Reform der Notfallversorgung NotfallG

Reform der Notfallversorgung und Krankenhausreform müssen zusammenpassen (Klinikverbund Hessen).

NotfallG: Referentenentwurf Notfallversorgung

Referentenentwurf für ein Gesetz zur Reform der Notfallversorgung (NotfallG): Gute Ansätze, aber Rettungsdienst fehle (Pressemeldung).

Das System sei überdreht und funktioniere nicht mehr

Änderungen bei der Krankenhausreform angekündigt (Deutsches Ärzteblatt).

White-Paper zur Sicherung der stationären Krankenversorgung

Bundesweit gleichwertige stationäre Gesundheitsversorgung / Grundgesetzliche Vorgabe wird durch Krankenhausreform missachtet, Versorgungslücke wird größer (Whitepaper, PDF, 272 kB).

DKG zu den Problemen mit dem Bundes-Krankenhausatlas

Steuerfinanzierte immense Irreführung der Patienten durch grobe Fehler im Bundes-Klinik-Atlas (Pressemeldung).

Chirurgen: Ambulant-stationäre Kooperation statt Level 1i-Kliniken

Kritik an Vorschlägen der Regierungskommission zur Überwindung der Sektorengrenzen (Pressenachricht).

Klinik-Atlas muss Nutzen unter Beweis stellen

Klinikatlas und Krankenhausreform müssen am Nutzen für Patientinnen und Patienten gemessen werden (Bundesärztekammer).

Kliniken in Not: Die Krankenhaus-Reform stockt

Kern der Krankenhaus-Reform ist, die Zahl der Kliniken zu reduzieren und die Aufgaben neu aufzuteilen (NDR).

Krankenhausreform in Bayern: Wenn das Krankenhaus zur Tagesklinik schrumpft

Wie das Krankenhaus Schongau werden auch andere bayerische Krankenhäuser die stationäre Vollversorgung aufgeben müssen (Süddeutsche Zeitung).

Regierungskommission legt Reformvorschläge für bessere Zusammenarbeit im Gesundheitssystem vor

10. Stellungnahme der Regierungskommission: Überwindung der Sektorengrenzen des deutschen Gesundheitssystems (Bundesgesundheitsministerium, PDF, 568 kB).

Chance für mehr Ambulantisierung nutzen

Mehr sektorenübergreifende Versorgung: Bundesverband der Belegärzte und Belegkrankenhäuser (BdB) mit weitergehenden Vorschlägen zur Verzahnung von Krankenhäusern, Belegärzten und Vertragsärzten (Stellungnahme des BdB, PDF, 188 kB).

DGfM-Stellungnahme zum KHVVG-Entwurf

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Versorgungsqualität im Krankenhaus und zur Reform der Vergütungsstrukturen (Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz - KHVVG) Entwurfsfassung vom 13.03.2024 der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) (DGfM, PDF, 354 kB).

Strukturanpassungen mit umfassendem Investitionsprogramm unterstützen

AKG-Stellungnahme zum Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG) (AKG).

Gemeinsame KHVVG-Stellungnahme des Katholischen Krankenhausverbandes und Caritasverbandes

Katholischer Krankenhausverband und Deutscher Caritasverband mit Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes (Download, PDF, 760 kB).

Leistungsgruppen: Fehlende Weiterbildungsermächtigung behindert personelle Anpassungen

DEKV fordert beschleunigte Weiterbildungsermächtigung bei neuen Krankenhausversorgungsaufträgen (Pressemeldung).

KHVVG-Stellungnahme der DGRh und des VRA

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie und Klinischen Immunologie e.V. (DGRh) und des Verbandes rheumatologischer Akutkliniken e.V. zum KHVVG (Download, PDF, 913 kB).

Beratungen zur Krankenhausreform: Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern erwarten Verbesserungen

Aus Sicht von Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern gibt es im vorliegenden Gesetzentwurf weiterhin zu viele Unklarheiten bei der Abgrenzung von stationären und ambulanten Leistungen mit Blick auf die Krankenhausinvestitionspraxis (Medienmitteilung).