Nebendiagnose in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Nebendiagnose im my DRG Archiv und in Blog Artikeln finden

 

Ergebnisse myDRG Fachportal Medizincontrolling

08.04.2021

Az. L 8 KR 173/19: Kein Verbot der Nachkodierung (Medizinrecht Saarland).


27.03.2021

Az. L 7 KO 7/18 (KR): Kein Geld für rechtsmissbräuchliches Sachverständigengutachten (Urteilsbegründung).


19.03.2021

Az. L 7 KO 7/18 (KR): Kodierfragen sind Rechtsfragen, weshalb Auslegungen z.B. der Kodierrichtlinien durch einen Medizinischen Sachverständigen rechtsmissbräuchlich sind (Medcontroller).


08.03.2021

Az. S 18 KR 126/18: Krankenkasse muss eine Rechnungserhöhung durch eine mit dem MDK im Konsens erfolgte Nachkodierung begleichen (Urteilsbegründung).


18.02.2021

Die Bedeutung der Informationstechnologie (IT) bei der stationären interdisziplinären Diabetesbetreuung im Verbund der Katholischen Kliniken Düsseldorf (Springer).


16.02.2021

Sozialgericht Leipzig: Neueingänge zu Vergütungsstreitigkeiten für Krankenhausbehandlungen sanken um 34 Prozent (Leipziger Volkszeitung).


03.02.2021

Az. S 83 KR 5351/19: Die Kodierung (B-Kode) eines verursachenden Keimes sei dann nicht obligat anzugeben, wenn der Keim bereits im Titel des Primärkodes hinreichend benannt werde (Urteilsbegründung).


16.12.2020

Bundesschlichtungsausschuss zu KDE 583 Krampfanfall, Hirnmetastase, Bronchialkarzinom (InEK, PDF, 43 kB).


09.12.2020

Az. L 5 KR 13/19: Das Krankenhaus ist nicht von einer Rechnungskorrektur außerhalb eines MDK-Prüfverfahrens ausgeschlossen (Urteilsbegründung).


01.12.2020

Az. S 5 KR 219/20: Eine adäquate Flüssigkeitszufuhr sei keine Voraussetzung für die Kodierung eines akuten Nierenversagens (N17.91 ICD 2015) (Urteilsbegründung).


26.11.2020

Änderungen der CCL-Matrix 2019/2020/2021 mit CCL-Nebendiagnosen (ohne Gewähr). Vielen Dank an Dr. Frauendienst-Egger (Download, XLS, 449 kB).


26.11.2020

Übersicht CCL-Matrix Änderungen (InEK, XLS, 107 kB).


26.11.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 400 Megaureter, Kontrolluntersuchung (InEK, PDF, 42 kB).


26.11.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 535 Down-Syndrom, Nebendiagnose (InEK, PDF, 46 kB).


26.11.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 556 Achondroplasie, Syndrom, angeboren, Wundheilungsstörung (InEK, PDF, 214 kB).


11.11.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 309 Bandscheibenvorfall, Spinalkankalstenose, Lähmung (InEK, PDF, 47 kB).


27.10.2020

Az. L 8 KR 41/19: Mitwirkungspflicht nach der PrüfvV 2015 ist nicht durch Ankündigung einer widersprüchlichen Prüfart erloschen (Urteilsbegründung).


16.10.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 357 Lungenmetastase, Metastasen, Tumorkonferenz (InEK, PDF, 42 kB).


16.10.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 537 Transmissionsprophylaxe, HIV, Neugeborenes (InEK, PDF, 44 kB).


07.10.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 109 Antikoakulation, Thromboembolieprophylaxe, Marcumar, Heparin (InEK, PDF, 44 kB).


07.10.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 359 Pneumothorax, Lungenkollaps (InEK, PDF, 43 kB).


02.10.2020

Az. B 1 KR 16/19 R: Bezeichnet die Nebendiagnose T81.4 keine andere Krankheit spezifischer, ist sie nicht neben der Hauptdiagnose M00.86 kodierbar (Urteilsbegründung).


29.09.2020

Az. S 4 KR 169/18: Die Umsetzung eines MDK-Gutachtens mit Vergütungs-Nachforderung ist den Vorschriften der PrüfvV nicht entgegen stehend (Urteilsbegründung).


18.09.2020

Einfluss einer spontan bakteriellen Peritonitis, nosokomialer Infektionen und eines akut auf chronischen Leberversagens auf die Behandlungserlöse bei Patienten mit dekompensierter Leberzirrhose in Deutschland (Thieme-Connect).


18.09.2020

Az. L 9 KR 523/17: Geht keine definitionsgemäße Harnwegsinfektion aus der Dokumentation hervor, fehlt auch die Voraussetzung für die Kodierung von T83.5 als Nebendiagnose (Urteilsbegründung).


26.08.2020

Kostenloses Webinar: Bundesschlichtungsausschuss zur Kodierung ab 10/2020 (Kaysers-Consilium).


20.08.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 17 MRSA (InEK, PDF, 48 kB).


20.08.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 25 Anämie, Folsäuremangel (InEK, PDF, 43 kB).


20.08.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 338 Tachyarrhythmia absoluta, Vorhofflimmern (InEK, PDF, 45 kB).


20.08.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 513 Refluxösophagitis, GERD (Gastroesophageal reflux disease) (InEK, PDF, 44 kB).


20.08.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 545 Aufwandspunkte, Metastasen, OPS 8-980 (InEK, PDF, 135 kB).


20.08.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 598 Komplikationen nach medizinischen Maßnahmen (InEK, PDF, 47 kB).


31.07.2020

Az. L 9 KR 320/19: Die Rückforderung dreier Aufwandspauschalen durch die Krankenkasse bei Überprüfung der sachlich-rechnerischen Richtigkeit der Abrechnung ist rechtens (Urteilsbegründung).


24.07.2020

Aktuelle Rechtsprechung des Bundessozialgerichts vom 16.07.2020 (PPP Rechtsanwälte).


24.07.2020

Az. S 60 KR 566/19: Zur Nichterfüllung der strukturellen Mindestvoraussetzungen der ständigen ärztliche Anwesenheit auf der Intensivstation (8-98f) im Rahmen einer Einzelfallprüfung (Urteilsbegründung).


23.07.2020

Was bedeuten runde Klammern bei Diagnoseangaben? (DIMDI).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 107 Dermektomie, Gewichtsabnahme, Plastische Chirurgie (InEK, PDF, 45 kb).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 149 Nebenniere, Punktion, transgastral, endosonographisch (InEK, PDF, 136 kB).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 174 Hypothermie (InEK, PDF, 48 kB).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 262 Frühgeborene, Neugeboreneninfektion, Behandlung, prophylaktische (InEK, PDF, 47 kB).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 326 Rektusscheidenhämatom, Antikoagulanzien, Hämorrhagische Diathese (InEK, PDF, 49 kB).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 344 Reanimation, operative (InEK, PDF, 44 kB).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 454 Cholestase (InEK, PDF, 44 kB).


21.07.2020

Entscheidungen des Schlichtungsausschusses zu KDE 533 Klappenvitien, Aortenstenose, Mitralinsuffizienz (InEK, PDF, 43 kB).


17.07.2020

Az. B 1 KR 16/19 R: Bezeichnet die Nebendiagnose T81.4 keine andere Krankheit, ist sie nicht neben der Hauptdiagnose M00.86 kodierbar (Terminbericht Nr. 28/20).


16.07.2020

Az. S 38 KR 127/18: Bei der Diabeteskodierung kann zusätzlich zu der durch das Kreuz-Stern-System beschriebenen Diagnose (hier: E11.40+ G73.0*) ein weiterer Kode als Nebendiagnose (G82.09) angegeben werden, der die Hauptdiagnose näher spezifiziert (Urteilsbegründung).


11.07.2020

Hospital costs associated with post-traumatic stress disorder in somatic patients: a retrospective study (Springer).


09.07.2020

Az. B 1 KR 16/19 R, B 1 KR 22/19 R und B 1 KR 15/19 R: BSG zur Kodierung der Nebendiagnose T81.4, zur Voraussetzung einer Fallzusammenführung und zur Erstattungsfähigkeit von Aufwandspauschalen (Terminvorschau Nr. 28/20).


03.07.2020

Jeder dritte Pflegetag in stationärer Psychiatrie bei Depression (Südostschweiz).


19.06.2020

L 6 KR 67/15: Kodierung eines Keims (hier: B96.5) bei diabetischem Fußsyndrom und infiziertem Ulkus als Mitursache statthaft (Urteilsbegründung).


28.05.2020

Az. S 19 KR 2103/16: Zum Verhältnis von N17.93 zu N99.0 (ICD-10-GM-2015) bei Nierenversagen nach medizinischen Maßnahmen (Urteilsbegründung).


23.05.2020

Informationsschreiben Covid-19 zum QS-Verfahren "Pneumonie" (gqhnet).


20.03.2020

Az. L 1 KR 197/15: Die Kodierung eines Keims ist ohne Ressourcenverbrach zulässig, sofern der Keim ursächlich für eine Krankheit ist (Urteilsbegründung).


04.03.2020

Az. S 46 KR 367/17: Die Kodierung des OPS 8-980 ist nicht deshalb ausgeschlossen, weil die Namensgebung auf IMC (Intermediate Care) und nicht auf Intensivstation lautet (Urteilsbegründung).


28.02.2020

S 21 KR 392/18: Erlöswirksame Kodierbarkeit der Verdachtsdiagnosen B37.1 und J15.8 und deren Abgrenzung zu vom MDK gewünschter Fehlkodierung (Urteilsbgründung).


14.02.2020

Az. L 5 KR 3874/17: Die prophylaktische Antibiose bei Verdacht auf Neugeborenen-Sepsis berechtigt zur Kodierung der Nebendiagnose Z29.21 (Urteilsbegründung).


10.02.2020

Fallpauschalenbezogene Krankenhausstatistik: Diagnosen und Prozeduren der Krankenhauspatienten auf Basis der Daten nach § 21 Krankenhausentgeltgesetz (Springer).


08.02.2020

B 1 KR 3/18 R: Verfahrenskostenlast und Fälligkeit bei DRG-gleicher Nachkodierung und eiseitiger Erledigungserklärung (Urteilsbegründung).


29.11.2019

Az. L 11 KR 4112/18: Die Kodierung einer Verdachtsdiagnose (hier: J69 Aspirationspneumonie) ist bei hinreichend nachvollziehbarem Verdacht und Behandlung zulässig. Der Einwand der Krankenkasse, dass eine Diagnose keine Verdachtsdiagnose sei, wenn die sichere Diagnosestellung vom Krankenhaus unterlassen worden sei, trage nicht (Urteilsbegründung).


14.11.2019

CC-Liste 2020 der CC-tragenden Nebendiagnosen mit Änderungen der CCL-Werte von 2019 (ohne Gewähr). Vielen Dank an Dr. Frauendienst-Egger (Download, XLS, 220 kB).


04.11.2019

Az. S 7 KR 35/17: Der Begriff akutes Nierenversagen steht sowohl für eine akute Nierenschädigung als auch für eine akute Störung der Nierenfunktion, unabhängig von deren Ausprägung (Medizinrecht RA Mohr).


02.11.2019

Az. L 4 KR 6/18: Nach Treu und Glaube keine Rückzahlung ohne Rechtsgrund gezahlter Aufwandspauschalen (Urteilsbegründung).


02.11.2019

Az. L 4 KR 8/18: Nach Treu und Glaube keine Rückzahlung ohne Rechtsgrund gezahlter Aufwandspauschalen (Urteilsbegründung).


14.10.2019

Krankenhausabrechnungen im Zentrum der Kritik (Deutsches Ärzteblatt).


11.10.2019

Az. L 5 KR 411/17: M96.6 (ICD 2011: periprothetische Fraktur nach medizinischen Maßnahmen) könne nicht kodiert werden, wenn die Fraktur während des Eingriffes aufgetreten sei (Urteilsbegründung).


30.09.2019

Az. S 21 KR 652/18: Die Kodierung einer iatrogenen Pleuraverletzung bei Nierenteilresektion sei mit S27.6 optional iVm Y69! und nicht mit T81.2 vorzunehmen (Urteilsbegründung).


30.09.2019

Az. S 7 KR 35/17: Ein akutes Nierenversagen im Stadium 1 kann mit N17.91 bei Vorliegen einer Exsikkose kodierbar sein (Urteilsbegründung).


24.09.2019

Az. L 8 KR 222/19: Eine renale Denervation als ultima ratio in der Hypertonie-Behandlung entsprach 2013 dem Qualitätsgebot, die Nebendiagnosen I50.1- und N18.3 waren korrekt kodiert (Urteilsbegründung).


24.09.2019

Az. S 4 KR 39/15: Das Nichtvorliegen eines Schockzustandes (kein Schockindex >1) verhindere die Kodierbarkeit der T88.2 selbst bei entsprechender Therapie und schließe auch die Kodierung als Verdachtsdiagnose sowie I97.8 aus (Urteilsbegründung).


24.09.2019

Az. L 1 KR 176/18: Eine Fraktion umfasst alle Einstellungen und Bestrahlungsfelder für die Bestrahlung eines Zielvolumens (ohne Umlagerung und Tischverschiebung) und ist nur einmal täglich kodierbar (Urteilsbegründung).


14.09.2019

Das müssen Sie über das Fallpauschalen-System wissen (Stern).


29.08.2019

Az. B 1 KR 3/18 R: Brisanz der Fälligkeit des Vergütungsanspruches des Krankenhauses (Medizinrecht Saarland).


14.08.2019

Az. S 11 KR 3983/16: Die Nebendiagnose Steatosis hepatis als Manifestation / Komplikation der Hauptdiagnose Diabetes mellitus ist mit K77.8* (Lebererkrankung bei sonstigen, anderenortes klassifizierten Krankheiten) kodierbar (Sozialgericht Heilbronn).


30.07.2019

Elektive Versorgung von Leistenhernien in der universitären Chirurgie - eine ökonomische Herausforderung (Springer).


14.06.2019

Az. B 1 KR 82/17 B: Harnwegsinfektion durch einen Nephrostomiekatheter sei nicht mit der Nebendiagnose T83.5 zu kodieren, da ein Katheter kein Implantat sei (Urteilsbegründung).


12.06.2019

Az. L 5 KR 213/18: Kodierung einer Nebendiagnose sei nur möglich, wenn es sich dabei um eine andere Krankheit handelt, als jene, die schon mit der Hauptdiagnose erfasst wurde (Urteilsbegründung).


21.05.2019

Establishing risk-adjusted quality indicators in surgery using administrative data - an example from neurosurgery (Springer).


02.05.2019

Az. L 16 KR 562/17: Keine intensivmedizinische Behandlung und keine Abrechnung einer Beatmungs-DRG bei Fortführung einer Heimbeatmung auf der IMC-Station (Urteilsbegründung).


17.04.2019

Az L 1 KR 425/17: Keine Anwendung der Prüfverfahrensvereinbarung (a.F. 2015) für Prüfung auf sachlich-rechnerische Richtigkeit (Urteilsbegründung).


05.04.2019

Hausärzte kommen mit Entlassungsbriefen aus Krankenhäusern oft nicht zurecht (Medical Tribune).


05.04.2019

Az. B 1 KR 3/18: Krankenkasse begehrt vollständige Kostenerstattung für vorinstanzliche Rechtszüge (Terminvorschau).


28.03.2019

Az. L 5 KR 738/16: Rückforderung vorbehaltlos gezahlter Aufwandspauschalen (Quaas & Partner).


06.03.2019

Az. S 49 KR 642/16: Nachkodierung einer Nebendiagnose (hier: L89.14) entgeltrelevant zulässig, sofern weder Verwirkung noch Ausschlussfrist entgegenstehen (Urteilsbegründung).


26.02.2019

Az. L 5 KR 165/17: Iatrogene Pleura-Verletzung werde mit S27.6 und Y69! statt mit T81.2 kodiert (Urteilsbegründung).


08.02.2019

Az. L 1 KR 66/16: Krankenkasse scheitert mit Grundsatz der peinlich genauen Leistungsabrechnung - nachträgliche Forderung ist keine Nachforderung (Urteilsbegründung).


08.02.2019

Erlöspotential der Pflegedokumentation im DRG-System 2019 im Kontext der PpUGV und des PpSG - Eine Analyse zur Dokumentation der pflegeassoziierten Zusatzentgelte (PKMS, Pflegegrade) (Kaysers-Consilium, PDF, 140 kB).


07.02.2019

AltersTraumaZentrum DGU®: Evaluation klinischer und ökonomischer Parameter - Eine Pilotstudie an einer deutschen Universitätsklinik (Springer).


05.02.2019

MDK-Prüfung: Wie Kliniken Anfragen des MDK bereits im Vorfeld vermeiden können (Thieme Connect).


18.01.2019

Häufigkeit von Diabetes mellitus in Krankenhäusern unterschätzt: Es werden mehr Diabetespatienten stationär versorgt als bislang angenommen (Pressemitteilung).


10.01.2019

Kodierhilfe Diabetes mellitus Version 2019: Korrekte Kodierung des Diabetes mellitus (ICD-10 E10-E14, DKR 2019) als Haupt- und Nebendiagnose (Kaysers Consilium, PDF, 567 kB).


03.01.2019

Az. S 7 KR 665/17: SG Nürnberg zur Kodierung einer iatrogenen Duodenal-Perforation bei einer ERCP (Bayern.Recht).


02.01.2019

Poor Identification of Emergency Department Acute Recreational Drug Toxicity Presentations Using Routine Hospital Coding Systems: the Experience in Denmark, Switzerland and the UK (Springer).


18.12.2018

Abschlussbericht und Reportbrowser zur Weiterentwicklung des G-DRG-Systems 2019:
Abschlussbericht zur Weiterentwicklung des G-DRG-Systems 2019 (InEK, PDF, 5,7 MB).
Reportbrowser zur Weiterentwicklung des G-DRG-Systems 2019 (InEK, ZIP, 37 MB).


08.11.2018

CCL-Liste 2019: Liste der CC-tragenden Nebendiagnosen 2019 im Vergleich zu 2018. Vielen Dank an Dr. Frauendienst-Egger (ohne Gewähr). Für jeden ICD-10-GM Kode, der im Jahr 2019 eine CC-Wertigkeit > 0 hat, existiert eine Listen-Zeile, Spaltenwerte sind getrennt nach operativ und internistisch versorgten Patienten ausgewiesen, Änderungen zum Vorjahr hervorgehoben (Download, XLSX, 251 kB).


07.11.2018

Übersicht CCL-Matrix-Änderungen (InEK, XLS, 65 kB).


02.11.2018

Potential loss of revenue due to errors in clinical coding during the implementation of the Malaysia diagnosis related group (MY-DRG®) Casemix system in a teaching hospital in Malaysia (BMC Health Services Research).


20.10.2018

Norovirus Gastroenteritis among Hospitalized Patients, Germany, 2007-2012 (Centers for Disease Control and Prevention).


18.10.2018

Erlösrelevanz depressiver Nebendiagnosen bei somatischen Krankenhauspatienten / Effects of Depressive Comorbidities on Revenues of Somatic Inpatients in the G-DRG-System (Thieme Connect).


29.09.2018

Az. S 14 KR 94/18: Aufwandspauschale ist von der Krankenkasse auch bei nachträglichem Umdeuten einer Auffälligkeitsprüfung in eine sachlich-rechnerische Richtigkeitsprüfung zu zahlen (Urteilsbegründung).


19.09.2018

Clostridium difficile: A retrospective cohort study infection as a secondary diagnosis is associated with worsened outcomes and greater revenue loss relative to principal diagnosis (Ovid).