Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Strahlentherapie in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Strahlentherapie im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

06.11.2018

Az. 5 O 179/13, 5 O 238/14 und 5 O 253/15: IMRT-Strahlentherapie bei Prostatakarzinom medizinisch notwendig - Urteile nach Berufungsrücknahme rechtskräftig (Landgericht Lüneburg).


30.10.2018

Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) wolle Abrechnung der IMRT-Bestrahlungen nach der GOÄ-Ziffer 5855 wohl nicht anerkennen (Medizinrecht Saarland).


27.09.2018

Krankenhaus Plettenberg verliere Gemeinnützigkeit durch Integration in Radprax-Gesamtunternehmen - Als Teil einer Unternehmenskette mit Gewinnerzielungsabsicht entfällt für das Krankenhaus der steuerliche Gemeinnutz (Come-On).


15.09.2018

Insolvenz des Ionenstrahl-Therapiezentrums Marburg (MIT): Land Hessen fordert Aufklärung (Oberhessische Presse).


04.09.2018

Therapie der Mangelernährung verringert Komplikationsraten und Krankenhausverweildauern in einer radioonkologischen Universitätsklinik (Springer).


30.08.2018

Landeskrankenhilfe V.V.a.G. lehne Übermaßvergütung bei medizinischer Indikation zur IMRT-Bestrahlung i.R. einer radioonkologischen Behandlung von Prostatakarzinomen ab (Medizinrecht Saarland).


26.07.2018

Klinikum Stuttgart: Illegale Machenschaften schon früher als bisher bekannt? (SWR).


07.06.2018

Forderung nach Mindestzahl von 200 Betten im Krankenhaus Leonberg (Leonberger Kreiszeitung).


22.05.2018

Einbetten der Strahlentherapie könne den Klinikverbund Südwest stärken (Stuttgarter Zeitung).


22.05.2018

Könnte das Krankenhaus Leonberg zur weiteren onkologischen Schwerpunktklinik werden? (Stuttgarter Zeitung).


12.03.2018

Laufende Fusionskontrollverfahren: B3-40/18: Sana Kliniken AG, Ismaning(D); Koninklijke Philips N.V., Eindhoven (Niederlande); Erwerb von Anteilen an der Med 360Grad AG, Leverkusen (D); radiologische Versorgung, strahlentherapeutische Versorgung (Bundeskartellamt).


19.01.2018

Die imland GmbH, Rendsburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Medizinphysikexpertin/-experten oder Medizinphysikexpertin/-experten in Ausbildung für die Abteilung Strahlentherapie und Nuklearmedizin (Stellenanzeige).


11.11.2017

Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich schreibe positive Zahlen und kann investieren (Volksfreund).


01.11.2017

Verhalten optimistisches Zwischenfazit für Betrieb des Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrums (MIT) (Oberhessische Presse).


13.10.2017

NUB-Anträge 2018 zu neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in der Strahlentherapie / Nuklearrmedizin (Deutsche Gesellschaft f. Nuklearmedizin).


05.10.2017

Klinikum Bayreuth 2016 mit kleiner schwarzer Null (Nordbayerischer Kurier).


05.09.2017

Reimbursement of radiotherapy in Germany / Remboursement de la radiothérapie en Allemagne (Science Direct).


17.08.2017

Klinikum Altenburger Land 2016 mit Überschuss von 560 Tausend Euro (Pressemitteilung).


14.08.2017

Verstrahlte Verstorbene müssen zum Abklingen zwischengelagert werden (Luzerner Zeitung).


26.01.2017

Laufende Zusammenschlussverfahren:
B3-24/17, Sana Kliniken AG, Ismaning, Erwerb der gesamten Anteile der Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln-Braunsfeld GmbH, Köln
B3-22/17, Fachklinik 360 Grad GmbH, Leverkusen; Anteils- und Kontrollerwerb von 51% an der Malteser MVZ Duisburg-Süd GmbH, Duisburg, strahlentherapeutische Leistungen, NRW (Bundeskartellamt).


19.12.2016

Aktualisierte interdisziplinäre S3-Leitlinie zur Früherkennung, Diagnose und Therapie des Prostatakarzinoms (Leitlinienprogramm Onkologie).


20.07.2016

Unispital Zürich und die Stadtspitäler Triemli und Waid kooperieren in ausgesuchten Bereichen (Limmattaler Zeitung).


02.02.2016

Regionalverbund kirchlicher Krankenhäuser (RKK-Klinikum) Freiburg geht Partnerschaft mit Strahlentherapie-Zentrum ein (Badische Zeitung).


08.01.2016

Az. B 1 KR 18/15 R: Erforderlichkeit von Krankenhausbehandlung (hier: vollstationäre Radiojodtherapie) allein aus medizinischen Gründen, wenn die medizinisch notwendige Versorgung aus Gründen der Rechtsordnung (hier: Strahlenschutz) nur stationär erbracht werden darf (Urteilsbegründung).


29.12.2015

FEK Neumünster schließt Bettenstation der Nuklearmedizin (Holsteinischer Courier).


17.11.2015

Az. B 1 KR 20/15 R, B 1 KR 41/14 R, B 1 KR 13/15 R, B 1 KR 30/14 R, B 1 KR 12/15 R, B 1 KR 18/15 R und B 1 KR 15/15 R: BSG zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei fehlender Unterbringungsmöglichkeit eines Patienten, zur Kodierbarkeit der Blutungsanämie nach lediglich Kreuzen von Erythrozytenkonzentraten ohne deren Transfusion, zur Fallzusammenführung nach Verlegung/Rückverlegung mit Kürzung sekundärer Fehlbelegungstage, zur separaten Vergütung einer vorstationären Behandlung mit nachfolgender ambulanter Operation, zur Abrechenbarkeit von Leistungen iSv § 109 Abs 4 S 1 SGB V durch nicht angestellten Arzt, zur vollstationären Unterbringung zwecks Strahlenschutzes als wesentlichem Teil einer medizinisch erforderlichen Radiojodtherapie und zur Feststellung der Nichtigkeit der Mindestmenge von 14 Level-1 Geburten pro Jahr (Terminbericht 50/15).


13.11.2015

Az. B 1 KR 20/15 R, B 1 KR 41/14 R, B 1 KR 13/15 R, B 1 KR 30/14 R, B 1 KR 12/15 R, B 1 KR 18/15 R und B 1 KR 15/15 R: BSG zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei fehlender Unterbringungsmöglichkeit eines Patienten, zur Kodierbarkeit der Blutungsanämie nach lediglich Kreuzen von Erythrozytenkonzentraten ohne deren Transfusion, zur Fallzusammenführung nach Verlegung/Rückverlegung mit Kürzung sekundärer Fehlbelegungstage, zur separaten Vergütung einer vorstationären Behandlung mit nachfolgender ambulanter Operation, zur Abrechenbarkeit von Leistungen iSv § 109 Abs 4 S 1 SGB V durch nicht angestellten Arzt, zur vollstationären Unterbringung zwecks Strahlenschutzes als wesentlichem Teil einer medizinisch erforderlichen Radiojodtherapie und zur Feststellung der Nichtigkeit der Mindestmenge von 14 Level-1 Geburten pro Jahr (Terminvorschau 50/15).


26.09.2015

Klinikum Augsburg jetzt mit Linearbeschleuniger True Beam (Presse Augsburg).


21.05.2015

Amethyst Radiotherapy group eyes Germany for European expansion (Healthcare Europa).


08.05.2015

Asklepios Klinik St. Georg: Ärger zwischen Ärztekammer und Gesundheitsbehörde (Morgenpost).


05.05.2015

Asklepios-Klinik St. Georg: Vorwürfe wegen fehlender Indikation und zu hoher Dosierung seien nicht haltbar (Stadt Hamburg, PDF, 706 kB).


05.05.2015

Asklepios-Klinikum Hamburg-St. Georg: Vorwurf mehrerer Fehlbestrahlungen von Krebspatienten habe sich laut Gutachten bestätigt (Uetersener Nachrichten).


09.04.2015

Az. S 47 KR 439/12: Sozialgericht Dresden zur Kostenübernahme für stationäre Krankenhausbehandlung im Zusammenhang mit einer Radiojodtherapie (VersicherungsJournal).


24.02.2015

Asklepios-Klinik St. Georg stellt Strafanzeige gegen Unbekannt nach Veröffentlichung des Prüfberichtes, der sensible Daten enthalte (Hamburger Abendblatt).


14.02.2015

Asklepios Klinik St. Georg: Opposition kritisiert Informationspolitik der Gesundheitssenatorin scharf (Radio Hamburg).


11.02.2015

AK St. Georg: Veröffentlichung des unter Verschluss gehaltenen Prüfberichtes der Ärztlichen Stelle für Qualitätssicherung soll nun erreicht werden (Hamburger Morgenpost).


11.02.2015

Hamburger Gesundheitssenatorin unter Druck (Hamburger Abendblatt).


10.02.2015

Bestrahlungsfehler werden zum Hamburger Politikum (Hamburger Abendblatt).


09.02.2015

Bestrahlungsfehler im AK St. Georg: Hamburgs Gesundheitsbehörde soll untätig geblieben sein (Hamburger Morgenpost).


03.02.2015

Asklepios räumt Fehler bei Strahlenbehandlung ein (Hamburger Abendblatt).


02.02.2015

Zeitung: "Chaotische Aktenführung, mangelnde oder falsche Patientenaufklärung, fehlende oder nachträglich manipulierte Dokumente" in der Strahlentherapie der Asklepios-Klinik St. Georg? (Hamburger Morgenpost).


24.12.2014

Krankenhaus Eberswalde: Rechtsstreit beigelegt (Märkische Oderzeitung).


09.09.2014

Laufende Zusammenschlussverfahren: B3-124/14: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, MVZ Prüner Gang GbR; Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens; Strahlentherapie, Nuklearmedizin, Radiologie; Saarland, Schleswig-Holstein (Bundeskartellamt).


07.08.2014

UKSH und HELIOS Klinikum Schleswig kooperieren in der Nuklearmedizin (Pressemitteilung).


26.05.2014

Uniklinik Freiburg klagt gegen konkurrierenden Strahlentherapeuten (Badische Zeitung).


02.01.2014

Az. 9 U 108/13: Keine Erstattungspflicht für eine neue Untersuchungs- und Behandlungsmethode (NUB) ohne wirksame Vereinbarung gemäß § 6 Abs. 2 KHEntgG (OLG Hamburg).


25.11.2013

Az. B 3 KR 6/12: Nebenwirkung einer Chemotherapie kann (im Jahr 2007) eine Fallzusammenführung nach § 8 Abs. 5 Satz 1 KHEntgG rechtfertigen (Medizinrecht RA Mohr).


15.11.2013

Az. B 1 KR 51/12 R: BSG zum Streit über die Vergütung einer Strahlentherapie als nachstationäre Behandlung (Bundessozialgericht).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×